Ausgewählter Beitrag

...

Was wir als Intuition bezeichnen ist oft unser Hirn, das vor längerem Gespeichertes aus den Tiefen zu holen versucht, es aber nicht schafft, dies komplett an die greifbare Oberfläche zu holen. So oder so ähnlich haben meine Schwester und ich schon des Öfteren philosophiert.

Es hörte sich zu verlockend an.
7 Tage in der Hitze.
7 Tage fern dem stressigen Alltag.
7 Tage ausspannen, bevor der allzu alltägliche Alltag, inklusive Arbeitswelt mich wiederhaben sollten.

Irgendetwas regte sich.
Ich habs ignoriert.

Die Bilder sprechen, selbst vollkommen unbearbeitet, so:



Typisch sardische Landschaft zu dieser Jahreszeit





Unser erstes Meer in diesem Jahr









Der Oleander wächst dort einfach so überall rum...





Kein schlechtes Wetter. Sand aus Afrika. Im Wind.
Scirocco.




Villasimius





Campingplatztiger













Die Bilder sind trügerisch.
Nicht, was das Land und dessen Schönheit angeht.
Nicht, was die Sonne und die Hitze angeht.
Es hat kein einziges Mal geregnet.
35°C, strahlender Himmel.
Nicht, was das Meer angeht.
Glasklares Wasser, perfekte Badetemperatur.

Dennoch gab es Schatten.
Den ersten mag man leichter Hand auf die beengten Platzverhältnisse für fünf Personen (inklusive Kleinkind) schieben. Das ist nunmal so, wenn man auf einem Campingplatz in einem Wohnmobil Urlaub macht.
Die Stimmung war zeitweise ein wenig gereizt...
Da hätte das Hirn mal schneller sein müssen.

Den zweiten schreibe ich persönlich dem Universum zu.
Es ist nicht schön, wirklich ganz und gar überhaupt gar nicht schön, einen anderthalbjährigen Neufundländerrüden innerhalb einer halben Stunde apathisch werden und kollabieren zu sehen, um ihn dann innerhalb der nächsten Stunde ganz zu verlieren.
Vielleicht hat es länger gedauert, insgesamt. Vielleicht auch nicht. Ich kann das nicht mehr beurteilen. Für uns ging es rasend schnell.
Die Zeit wollte nicht vergehen.






Woody



Bei 42°C auf Sardinien ins Flugzeug.
Bei Regen und 18°C wieder raus.
24°C Temperaturunterschied fühlen sich fies an.
Und verdammt gut.

Endlich zu Hause.
Endlich wieder Alltag.
Endlich wieder MEIN Chaos.



Seddybrinchen 27.06.2012, 18.36

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von ANne

Hallo, schöner Urlaub mit schrecklichem Ende. Ist euer Hund gegangen? Ui, das ist horrormäßig. Ich kann dich verstehen, wenn du trauerst um ihn. Ich mag nicht dran denken, wenn unserem Kaschperl was passieren sollte...:(
Mein Beileid und liebe Grüße, ANne

vom 29.06.2012, 14.01
2018
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Herz