Ausgewählter Beitrag

Rat und Tat

Vor kurzem sagte jemand zu mir, ich solle spontaner sein. Und: "Treffen Sie sich öfter mit Menschen, die Ihnen gut tun! Das Leben darf nicht nur aus Pflichten bestehen."

Und manchmal klappt das sogar. So hab ich am Dienstag schon alles stehen und liegen gelassen und einen großen Teil des Tages mit einem solchen Menschen verbracht. Sehr spontan. Danke :-) 

Und gestern war es dann der Irgendlink (ihr erinnert euch vielleicht an das hier und das hier?), der mir quasi über den Weg radelte. Er ist wieder unterwegs - momentan am Rhein entlang. Flussnoten nennt er es. Und als er gestern Speyer passiert hatte und twitterte, er sei nun auf dem Weg Richtung Ludwigshafen, hab ich nicht lang überlegt. Getroffen haben wir uns dann doch erst nördlich von Ludwigshafen, aber es war mir ein Vergnügen :-) Und obwohl die Kinder recht unbeteiligt taten (sie waren beschäftigt mit Füße in den Rhein stecken, Steine werfen, klettern...), ist zumindest das Töchterlein nachhaltig sehr beeindruckt von dieser Begegnung gewesen. Sie will das nun mit mir auch machen. Ganz weit Rad fahren und unterwegs im Zelt schlafen. Ab besten sofort. Aber in den Ferien geht auch. Und ja, wegen ihr gern auch ohne die beiden männlichen Zeltmuffel der Familie. Einfach zu zweit. Und ich konnte nur denken: 'Warum eigentlich nicht?'. Die Idee ist ausbaufähig...

FacettenReich 16.09.2016, 11.09

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2018
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Stern