Ausgewählter Beitrag

Sonntags...

... mal wieder in die Notaufnahme. Hatten wir ja auch schon ewig nicht mehr...

Es begann mit einem schönen Tag im Garten. Papa baute die Schaukel weiter. Mama buddelte ein paar Blümmelschen in diverse Gefäße. Das Wirbelkind kickte seinen Ball abwechselnd in alle meine Blumenbeete und das Zaubermädchen versuchte, mit den Fahrzeugen des Kinderfuhrparks neue Geschwindigkeitsrekorde aufzustellen. Das Pukylino war es schließlich, bei dem sie - wie auch immer sie das gemacht hat - über den Lenker segelte und mit dem Gesicht unglücklicherweise auf dem Gitterrost unserer Kellerschachtabdeckung einschlug. Sehr schlecht...

In der Kinderklinik sagte man mir, kleben geht nicht. Das müsse genäht werden und man schickte mich weiter in das "richtige" Krankenhaus. Dort in der Notaufnahme entschied sich das (übrigens sehr wunderbare) Chirurgenteam doch für Kleben. Der ein wenig brennende Wundkleber wurde mit einem aufgeblasen Gummihandschuh mit aufgemaltem Gesicht und einer Spritze (ohne Kanüle selbstverständlich) für den Arztkoffer daheim belohnt. Man klebte noch ein buntes Pflaster drüber und versicherte mir, dass die Narbe sie nun zwar durch die Kindheit begleiten wird, dass die sich aber verwachsen haben wird, wenn sie "groß" ist. Ich finde, mein Zaubermädchen war heute schon sehr groß... *seufz*

(Und ich hole jetzt, wo die Maus schläft, die blutverschmierten Klamotten aus der Einweichschüssel und teste das "Blutprogramm" der Superduper-Waschmaschine. Was für ein Tag...)

FacettenReich 17.04.2011, 21.30

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Edith T.

Du liebe Güte - bei Euch ist auch immer was los - notfallmäßig jedenfalls!
Ich wünsche der Süßen gute Besserung und dass diese Narbe ihrer Schönheit keinen Abbruch tut :ok:

Liebe Grüße, Edith

vom 18.04.2011, 20.03
4. von Pat

Jetzt schon Geschwindigkeitsüberschreitungen? Das kann ja heiter werden. Gebt dem Kind bloß kein Moped ;-))
Spaß beiseite, ich hoffe, alles wird wieder gut und der Schmerz ist fast vergessen und es bleibt keine unschöne Narbe zurück. Für Eltern ist das wohl immer wieder eine Schrecksekunde/minute/stunde.

Lieben Gruß
Patrizia

vom 18.04.2011, 09.29
3. von Gabriela

Die Maus lässt nix aus, da schreckts mich noch im nachhinein !
Liebdrückergrüße von den Zweitheimatamigos :-))

vom 18.04.2011, 09.17
2. von Sandy

Och Mensch,

die Maus macht ja Sachen.
Aber ich glaub, kaum ein Kinderleben läuft unblutig ab.

Gute Besserung an die tapfere Prinzessin!

Sandy
PS: Das Blutprogramm funktioniert...mit Vorbehandlung durch Fleckentferner :)

vom 18.04.2011, 07.29
1. von Anette

Ich war wirklich froh, dass die diversen Abstürze vom Zaubermädchen bei uns unblutig verliefen ...
Was ich überhaupt nicht verstehe ist, dass in der Kinderklinik nicht "richtig" genäht" werden konnte. *grübel*
Ah ja - der übliche "Trick" mit dem bemalten Einmalhandschuh und der Wasserspritze - die Masche zieht immer ;-) ...
Euch noch einen entspannten Sonntagabend - wir hören uns morgen ...
*liebdrück* Anette

vom 17.04.2011, 22.01
2018
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Haus