Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Kinder

Sinne

An der Schule des Sohnes war Projektwoche und heute hatten die Eltern das Vergnügen, die entstandenen Werke bewundern zu dürfen. Also lieferten wir brav unseren Kuchen ab und bewunderten. Das große Kind war beim Projekt "Sinne" dabei und bastelte unter anderem eine Fühlkiste. Also einen Schuhkarton, in den man blind reinfasst und sich überraschen lässt, was man plötzlich so in der Hand hat. Das habe ich irgendwie nicht fotografiert, aber ich habe ein paar andere Impressionen des Tages mitgebracht....


In den Kastanienbäumen im Schulhof hingen Zettel mit den Wünschen der Kinder. Dieser hier hat mich sehr berührt. Wer will das nicht? Und wer bekommt in seinem Leben ausreichend vermittelt, genau das zu sein? Besonders? Dabei sind wir doch alle besonders. Jeder auf seine Weise...

         
Es gab ganz viel zu experimentieren. Sehr begeistert waren die Kinder vom Lotuseffekt auf dem Kapuzinerkresseblatt...


So ein schöner Tag und so viel Begeisterung bei den Kindern :-)

FacettenReich 10.05.2015, 00.49 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Das Glück dieser Erde...

... liegt auf dem Rücken der Pferde, sagt man. Mir persönlich fallen da noch ein paar Dinge mehr ein. Mein größtes Glück ist selbstverständlich die Familie, die heute an meiner Seite ist. Damals vor über 20 Jahren war das Glück auf dem Pferderücken für mich tatsächlich das Glück der Erde überhaupt und eine kleine Fluchtmöglichkeit. Dann ließ die Hufkrankheit des mir anvertrauten Pferdes keinen Reiter mehr zu. Wir kämpften um "Lilly" und ab und zu stieg ich noch auf ein anderes Pferd im gleichen Stall. Irgendwann gab es keine Rettung mehr für Lilly. Der Tag des Abschieds war sehr dramatisch. Danach bin ich auf kein Pferd mehr gestiegen...

Nun habe ich ein kleines Zaubermädchen, welches seit Ewigkeiten sooooo gerne reiten lernen möchte. Oder Ballerina! Aber reiten ein bisschen lieber! Ich habe diesen Wunsch nun sehr lange vor mir hergeschoben. Mich irgendwie blockiert gefühlt. Heute habe ich mich durchgerungen. Und sie hat sich so sehr gefreut! Der große Sohn musste notgedrungen mit und das fand er ganz furchtbar. Bis wir auf dem Hof standen. Zwei nette Mädels standen da mit ein paar Pferden und sie fanden, wir sollen doch gleich mal eine Runde ausreiten. Ab ins Feld! Nur ganz langsam selbstverständlich. Und dann hatten er und ich die Wahl: neben dem reitenden Zaubermädchen herlaufen oder selbst auch aufs Pferd steigen. Und plötzlich sassen wir alle drei auf einem Pferd. Die Kinder wurden von den Mädels geführt und ich durfte allein klarkommen :-)



Das sind nun "Lenas" Öhrchen. Und es geht ihr gut. Ich hab sie nicht kaputt gemacht :-) Der große Sohn strahlte nach den ersten 30 Sekunden auf "Candy" übers ganze Gesicht und verkündete, er will doch reiten lernen. Sofort!

Übermorgen gehen wir wieder hin. Alle drei...

(O-Ton des Sohnes beim Abendessen: "Papa, ich hatte das GRÖSSTE Pferd! Und ich lern jetzt reiten! Und dann bekomme ich ein eigenes Pferd! Bekomm ich doch, oder?")

FacettenReich 05.03.2015, 22.55 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wichtige Kinderfrage!

"Ist Einhornblut eigentlich auch rot?"

Ich soll für`s Zaubermädchen fragen...

Der Mann und ich haben sich erstmal etwas ratlos angeschaut und dann verprochen, dass wir das Internet fragen...

"IHR müsst das doch wissen! IHR seid unsere Eltern!"

Also... es ist ernst! Sie will es wirklich wissen. Sagt`s mir  :-)

Das letzte Einhorn, das ich gesehen habe, habe ich versäumt, anzuritzen...

Eure Sandra

FacettenReich 19.11.2014, 20.07 | (5/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Seifenblasenspaß

Seifenblasen sind so schnell vergänglich? Das Zaubermädchen hat am Wochenende den Gegenbeweis angetreten. Und fragt mich jetzt bloß nicht nach Physik! 



Sie sind einfach im Gras liegen geblieben.



Die Maus pustete die ganze Wiese voll :-)

Die Seifenblasenflüssigkeit war nichts Besonderes. Der Mann vermutete spontan so Gründe wie Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Ich habe kurz überlegt, ob ich das recherchieren soll, habe aber beschlossen, es einfach nur hübsch zu finden...

Der Seifenblasenspaß hat dann auch dem Hund eine Premiere gebracht. Aus Versehen haben die Kinder die Flüssigkeit verschüttet und er stand drunter. Also bekam das glitschige Dackelchen die erste Dusche seines Lebens. Besonders toll fand er das nicht. Er will schon bei Regen nicht gern vor die Tür...

Sandra

FacettenReich 13.10.2014, 17.45 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Die Babynichte :-)

Der große kleine Bruder und seine Frau waren heute das erste Mal mit dem kleinen Babymädchen bei uns zu Besuch. Die kleine Maus ist ja nun schon zarte 8 Tage alt, zuckersüß und duftet herrlich. Da kann nicht mal eine volle Windel meine Meinung ändern. Außerdem ist sie genau so entspannt wie ich es von meinen beiden Kindern aus Babyzeiten kenne. Ich konnte sie nur schwer wieder aus der Hand geben, aber sie wollten sie dann doch lieber wieder mit nach Hause nehmen. Aber ich freue mich schon sehr auf das nächste Wiedersehen :-)



Eure Tante Sandra ... absolut angezuckert ;-)

FacettenReich 11.10.2014, 19.36 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ferienprogramm!

Ich muss da mal eben eine andere Geschichte dazwischenschieben... Der große Sohn hat Ferien und 6 Wochen sollen schließlich nicht langweilig werden! Irgendwann im Frühjahr hörten wir von der Ferienspielaktion unserer Evangelischen Jugendkirche und fanden, dass sich das prima anhörte. Der Sohn war begeistert. Eine Woche erfinden und entdecken! Das war nämlich das Motto und ich meldete ihn sofort an. Diese Woche ist nun vorbei und sie verging wie im Flug. Und er ist immer noch sehr begeistert und ich soll ihn bitte schon für nächstes Jahr anmelden :-)

Am Montag morgen ging es los. Ein bisschen müde, weil wir sind ja sonntags erst spät vom Bodensee zurückgekommen. Im Auto dann eine kleine Unsicherheit: "Mama, mir ist komisch im Bauch. So viele fremde Menschen. Ich kenne die doch alle nicht. Ich will doch lieber nicht..." Und nicht auf dem ihm bekannten Gelände unserer heimischen Gemeinde, fügte ich ihn Gedanken hinzu... Die Fahrt war aber nicht weit und vor Ort lösten sich alle Zweifel auf der Stelle in Luft auf. Viele freundliche ehrenamtliche Teammitglieder der Jugendkirche begrüßten uns und Paul fühlte sich sofort gut aufgehoben und vergaß fast, sich von mir zu verabschieden. Außerdem waren da ja doch zwei Kinder, die er schon kennt. Mittags (einmal auch erst abends im Bad) sprudelten die Ereignisse des Tages aus ihm heraus. Morgens sprang er immer früher und aufgeregter aus dem Bett und freute sich auf den Tag. Ein paar der größten Wissenschaftler und Entdecker waren bei den Kindern "zu Gast" und erzählten, was sie jeweils ge- oder erfunden. Der Sohn berichtete mir von Leonardo Da Vinci und seiner Mona Lisa, von Johannes Gutenberg, Albert Einstein und Christoph Kolumbus. Alle waren da! Und die Kinder haben viel selbst experimentiert und ausprobiert. Sie haben zum Beispiel selbst Papier geschöpft und Stempel zum drucken gebastelt.

Am Donnerstag war Ausflugstag und die Kinder verbrachten den Tag im Luisenpark in Mannheim. Und am Freitag auf Samstag übernachteten die Kinder in den Gemeinderäumen. Abends wurde gegrillt und offensichtlich war auch ein Feuerkünstler da und spuckte Flammen in den Himmel. Ich hatte in dieser Nacht alle möglichen Telefone auf meinem Nachtschrank liegen und tat mich ein bisschen schwer, der Glucke in mir den Schnabel zuzuhalten. Aber das war (natürlich) unbegründet. Alles war super und wir holten am nächsten Tag ein sehr glückliches Kind ab. Wir hatten einen schönen Abschluss in der Kirche, zu dem auch wir Eltern genauer vorgeführt bekommen haben, um was es in der Woche alles ging. Das ist praktisch, weil deshalb kann ich das hier schreiben :-)

Gestern fand dann noch ein wunderbarer Abschlussgottesdienst direkt am Rhein unter freiem Himmel statt. Mit gleich fünf Taufen, Tauferinnerung und einem Picknick danach direkt auf der Wiese...



Wir danken als Eltern sehr für diese gelungene Ferienaktion, bei der so viel Engagement und Herzblut zu spüren war. Als Helfer in unserer eigenen Gemeinde können wir erahnen, wie viel Arbeit und Vorbereitung da wirklich dahinter stecken muss. Danke. Wir sind ganz bestimmt wieder dabei!

Und morgen geht es dann hier weiter mit dem zweiten Teil des Bodensee-Berichtes. Wahrscheinlich. Wenn nichts anderes dazwischenkommt. Spontanität ist alles :-)

Habt eine schöne Woche
Eure Sandra

FacettenReich 11.08.2014, 11.46 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Meine Backkünste...

Allein das Wort "künste" da drin ist fragwürdig, wenn es darum geht, was ich so aus dem Ofen hole. Genau genommen ist es eigentlich egal, was ich backe. Es wird immer ein Keks ;-)

Bei der Torte, die das Zaubermädchen heute zu ihrem fünften Geburtstag bekommen hat, war aber klar, dass das zweitrangig ist. Sie ist sowieso kein Kuchenesser. Die Torte musste hübsch aussehen. Und was soll ich sagen? Sie kam super bei ihr an. Sie war auch nur ein kleines bisschen trocken. Ich habe wohl die Böden zu lange oder zu heiß gebacken. Mit viel Kaffee gings aber und wurde von allen Gästen tapfer runtergewürgt...



Mein Zaubermäuschen schläft nun endlich. Ich frage mich einmal mehr, wo die letzten Jahre geblieben sind. Nach den Sommerferien wird sie ein Clubkind sein. Das sind unsere Vorschulkinder im Kindergarten. Sie selbst findet das übrigens nur begrenzt großartig. Lieber würde sie jetzt gleich zur Schule gehen. Aus heutiger Sicht könnte sie das ohne weiteres. Mir bleibt deswegen der leichte Zweifel, ob es nicht richtiger gewesen wäre, sie vorzuziehen. Aber getroffene Entscheidungen sind getroffene Entscheidungen...

Liebe Grüße
Eure Sandra

FacettenReich 29.07.2014, 21.50 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Läuft

Das große Kind kommt von der Schule heim, schmeißt seine Schultasche von sich und stürzt sich auf sein Piratenpuzzle, welches er am Vorabend angefangen hat und zu seinem Unmut nicht mehr fertig machen durfte. Das kleine Mädchen schnalzt vorwurfsvoll mit der Zunge, holt die Mappe mit seinen Aufgaben und seine Schreibsachen aus dem Ranzen, trägt sie ihm hinterher und meint sehr bestimmend: "Nein! Du machst jetzt erst mal Hausaufgaben!"

Ich denke, ich könnte mal über zwei, drei Wochen Urlaub nachdenken. Die kommen schon klar hier...

Sandra

FacettenReich 28.11.2013, 19.17 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Öfter mal was Neues...

Und damit der Alltag nicht zu banal startet, beginnen wir ihn mit einem Besuch beim Kinderarzt. Mit dem Zaubermädchen. Tapferkeitsbrezeln abholen, die gerunzelte Stirn (und den beachtlich gewachsenen Vollbart) des Kinderarztes bestaunen und eine Diagnose abholen, die ich so schon selbst erkannt hatte: Nesselsucht mit unbekannter Ursache.

Besonders frustrierend für alle Beteiligten ist, dass es besonders die dem Kind so wichtigen Berührungen sind, die diese juckenden roten Flecken und Quaddeln hinterlassen. Normales Hochheben. Kuscheln. Oder so alltägliche Sachen wie Schuhe, eine Kleiderfalte oder der Autogurt... In den meisten Fällen klingt das nach einer Weile wieder ab, ohne dass man die Ursache je herausfindet. Ich finde, nach 2 Wochen könnte diese Weile jetzt bald vorbei sein...

FacettenReich 21.10.2013, 10.37 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Kleine Herzensbrecherin :)



Diese junge Dame war gestern auch Gast auf der Geburtstagsparty von meinem kleinen Bruder und seiner Frau. Sie heißt Emma und hat unseren Kindern den Kopf verdreht ;)

FacettenReich 08.09.2013, 13.23 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

2018
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Herz