Blogeinträge (themensortiert)

Thema: die Kinderlein

6

Heute wurde der große tolle Sohn 6 Jahre alt. Ja schon. Und es ist schön :-)

(Und nachdem wir gestern spät aus dem Breisgau wieder gekommen sind und ich bis nach Mitternacht gebacken habe, ist der Tag und die Kinderparty bestens und sehr entspannt verlaufen. Und direkt danach bin ich auf dem Sofa eingeschlafen.)

FacettenReich 24.06.2013, 23.05 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Olivia

Ganz tapfere kleine Mädchen bekommen ein besonders cooles Tattoo und ein Wickie-Pflaster auf die schwere Verletzung. Also auf die Einstichstelle von der Blutentnahme. Danach muss man auf jeden Fall noch in den Kindergarten, weil man das ja allen seinen Freunden zeigen muss.



Und mit tapfer meine ich tapfer. Der Kinderarzt hat ihr nicht mehr als ein Stirnrunzeln und ein kurzes empörtes Schimpfen entlockt. Dann hat sie sehr interessiert zugeschaut, wie ihr Blut durch das Schläuchlein in die Röhrchen läuft. Das Ganze wird ein Allergietest.

FacettenReich 20.06.2013, 14.12 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Schule... bald...

Heute wird das große Kind zusammen mit allen anderen "Clubkindern" (die Vorschulkinder gründen jedes Jahr einen Club bei uns im Kindergarten) im Kindergarten übernachten. Das wird wohl eine großartige Sause. Er freut sich jedenfalls sehr darauf :)

Das bedeutet, dass nun die letzten 5 Wochen Kindergarten seines Lebens vor ihm liegen. Dann kommt mit der Schule ein neuer spannender Lebensabschnitt. Und ich bin sehr bemüht, kein "OhmeinBabywirdsoschnellgroßGejammer" aufkommen zu lassen. Er ist ein großes und schlaues Kind und ein wunderbarer Sohn. Er freut sich drauf. Und ich freue mich auch.

Aber jetzt darf er nächste Woche erst mal 6 werden. Und dann mache ich mir Gedanken und die Organisation des Schulanfangs ;)


FacettenReich 20.06.2013, 12.34 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Angezuckert

Heute haben die Kinder das Bad geflutet. Also eigentlich haben sie "nur" gebadet, aber der große tolle Sohn hat ein neues selbstfahrendes U-Boot. Und das muss natürlich auch auf Sturmfestigkeit und ganz üblen Wellengang getestet werden. Außerdem ist es offenbar extrem lustig, laut kreischend vor dem seine Runden ziehenden Boot von einem Badewannenende zum anderen zu flüchten. Auf dem Boden lagen dann ganz viele Handtücher und eigentlich ist das gar nicht die Geschichte, die ich erzählen wollte...

Aus der Wanne raus hab ich erst den großen tollen Sohn versorgt mit Haare fönen, Creme, Klamotten. Was halt so dazu gehört. Dann habe ich ihn spielen geschickt und das kleine schöne Mädchen trockengelegt und versorgt. Und es ist ja bekannt, dass das bei kleine schönen Mädchen schon mal dauern kann.

Als wir zwei aus dem Bad kamen, war der große tolle Sohn nicht spielen. Statt dessen fanden wir ihn im Zimmer des kleinen schönen Mädchens. Er hockte in ihrem Bett und drapierte gerade liebevoll Filly, Pferd, Prinzessli und was sich da sonst noch so tummelt auf ihrem Kopfkissen. Die Bettdecke hatte er schlafbereit zurückgeschlagen. Das komplette Zimmer hatte er vorher aufgeräumt. Puppen in Puppenbettchen und Regale gesetzt. Das Reitpferd wieder ordentlich gesattelt und eingeparkt. Bücher ins Bücherregal gestellt. Haarklämmerchen ins Frisierköfferchen gepackt. Sogar die herumliegenden Klamotten (ein Shirt und ein Kleid - manchmal kann man sich morgens eben einfach nicht entscheiden) waren säuberlich gefaltet und ordentlich gestapelt. Der Bademantel hing am Haken. Mir fehlten die Worte. Das kleine schöne Mädchen umarmte den großen tollen Jungen und schnüffte ein Dankeschön in seinen Schlafanzug...

Dann fanden sich alle bei Saftschorle, Obst und Brezelchen vorm Fernseher ein und "Frag doch mal die Maus" wurde das erste Mal ein Familienevent. Hach ... *seufz*

Manchmal überrascht er mich so so sehr, dass ich plötzlich feuchte Augen habe. Ob es wohl sehr weh tut, wenn das Herz einfach zerspringt?

FacettenReich 13.04.2013, 23.12 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Auftrag des Tages

Das große Kind sprach: "Papa, wir gehen heute in den Wald und sammeln Stöcke. Daraus bauen wir dann ein Schiff!"

Das war die Idee zum Karfreitag :)

Dann waren sie eine Weile weg, während ich mit dem spontan Magen-Darm-erkranktem Zaubermädchen daheimblieb. Als sie wieder kamen, hatten sie einen Arm voll Stöcke. Papa holte das nötige Werkzeug aus dem Keller und ich verkroch mich zu einem Mittagsschläfchen. Als ich wieder auf der Bildfläche erschien, präsentierte man mir ein fast fertiges Schiff zusammen mit meiner Aufgabe: "Mama, du musst jetzt noch ein Segel nähen. Ein Doppelsegel bitte. In schwarz!"

Und dann nähte ich noch fix ein Segel...



Man beachte bitte auch die Galionsfigur. Und das Ruder am Heck. Und die Kanonen...

Morgen möchte er dann das Plantschbecken aufstellen, damit wir auch testen können, ob das Teil gescheit schwimmt. Klar...

(Und ich kann einfach mit keinem Argument dieser Erde diese blöde Piratenbegeisterung ausbremsen...)

FacettenReich 29.03.2013, 22.48 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Von Hinten

Neulich. Wir wollen mit dem Auto fahren. Es hatte über Nacht geschneit und auf dem Auto ist eine für unsere Verhältnisse hier recht dicke Schneedecke. Ich setze die Kinder schon mal in ihre Kindersitze und denke darüber nach, wo dieser verfluchte Autobesen schon wieder sein könnte. Das Zaubermädchen starrt einige Sekunden auf die zugeschneite Frontscheibe und meint dann sehr trocken: "Ich wollte schon immer mal wissen, wie Schnee von hinten aussieht."


FacettenReich 15.03.2013, 17.14 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Krankenstation aufgehoben

Meinem großen Kind - dem tapferen Sohn - geht es übrigens wieder gut. Drei Tage war er krank, hatte eine Erkältung, die sich sehr auf den Hals gelegt hatte und ihm fast keine Stimme mehr ließ. Begleitet von Fieber. Er hat gelitten wie ein Mann, aber zum Befehle erteilen Wünsche äußern hat der letzte Rest Stimme allemal gereicht :)

Was bleibt, ist ein letztes bisschen Schnupfen. Ansonsten ist er hoffnungslos unterfordert und ich danke dem Himmel für dieses Haus mit dem tollen Garten...


FacettenReich 08.03.2013, 11.04 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Banausen! Alle!

Ich habs ja nicht so mit Fisch. Also mit dem Zubereiten. Ich versuche es auch nicht wirklich oft. Zu oft schon ging das schief. Aber heute gab es Fisch. Ich hatte eine schöne Lachsseite mit Haut. Nicht so schwierig, wie ich in den Tiefen des Internets fand. Und das Ergebnis war der leckerste Fisch, der je über meinen Herd gegangen ist. Ich war begeistert!

Und die Kinder?

"Ab heute will ich lieber nie wieder Fisch!" spricht der Sohn begleitet von angewidertem Kauen...

"Ich will lieber nur noch Nudeln mit nix!" spricht die Tochter, als sie das hört und vergisst, dass ihr das erst beim zweiten Stück eingefallen ist. Das erste war offensichtlich doch nicht so schlecht...

Ich bin mir nicht sicher, ob ich morgen schon wieder Lust habe, für sie zu kochen...


FacettenReich 11.02.2013, 14.26 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der große Konstrukteur

"Schau Mama, das hab ich für dich gebaut!" spricht der Sohn und hält mir ein undefinierbares Ding vor das Gesicht.

"Oh! Hübsch! Und was ist das?" frage ich.

"Ein Jojo!" ... kurze Denkpause ... "Ach nein. Ein Rennwagen!"

(Prima. Wo doch heutzutage so viel Wert auf Flexibilität gelegt wird...)


FacettenReich 09.02.2013, 11.41 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fasching

Heute war große Party im Kindergarten. Das Motto lautete "Unterwasserwelt". Ziemlich spontan wollte das Zaubermädchen eine Meerjungfrau sein und das Wirbelkind ein gefährlicher Hai. Also hab ich das Stoffregal gesichtet und bestellt, was fehlt. Das Material stand dann auch schon länger hier rum. Nur die Näherei hab ich mal wieder bis zum allerletzten Moment vor mir hergeschoben. Aber unter Druck arbeite ich bekanntlich am besten.

Das Mädchen beschloss vorgestern, dass es doch keine Meerjungfrau mehr sein mag, sondern eine Prinzessin. Rosa natürlich. Und weil mir das richtige rosa Material im Stoffregal fehlte und bestellen zeitlich nicht mehr in Frage kam, hab ich ihr kurzerhand einfach ein Kleid gekauft. Und ich gestehe, ich war nicht ganz undankbar über diesen Sinneswandel ;) Den Hai für den Großen hab ich aber letzte Nacht genäht:



Als Grundlage hab ich Yorik von Farbenmix genommen, gut 15 cm verlängert, damit ich den Haischwanz tief genug ansetzen kann. Der graue Stoff ist sehr weicher Nicky (gefährlicher Kuschelhai *g*). Zähne aus Fleece an die Kapuze, ein weißer Bauch und noch eine Rückenflosse dran. Fertig...

Bei dieser Gelegenheit habe ich mich auch gleich in diesen Schnitt, der schon soooo lange ungenäht hier rumliegt, verschossen. Da geht noch was ;)


FacettenReich 08.02.2013, 15.55 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Mein Instagram: