Triefauge

Lassen wir die Eltern-Kind-Gruppe doch mal wieder sausen. Gehen wir statt dessen mit dem Wirbelkind zum Kinderdoc. Dachte ich mir so heute morgen... Heimgefahren sind wir mit einer "Eitrigen Bindehautentzündung", einem Rezept und 5 weiteren Terminen. Naja, nur einer ist ein Folgetermin von heute und wird ein Allergietest, weil diese Bindehautentzündung vermutlich allergiebedingt ist. Den Rest haben wir vereinbart, weil wir halt grad so schön dabei waren. Zwei U-Termine, zwei Impftermine, es soll ja keine Langeweile aufkommen...

FacettenReich 10.03.2011, 15.15| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: die Kinderlein

Aurelia




Weil ich den Tag im Dauerlauf absolviert habe und den Sonnenschein nicht zum fotografieren genutzt habe, muss die Zimmerbeleuchtung tun...

Die Aurelia ist grundsätzlich wirklich nicht schwer zu nähen. Sie ist allerdings so ganz anders als die (wenigen) Hosen, die ich bisher schon genäht hatte. Dies ist eigentlich "nur" das Probeteil. Deswegen habe ich einen Stoff genommen, der seit dem allerersten Stoffmarktbesuch meines Lebens ein eher unbeachtetes Dasein bei mir gefristet hat. Feincord, schön streichelweich, aber vom Design her eigentlich nicht mehr so das, was ich heute kaufen würde. Und vielleicht hätte ich dem Muster beim Zuschneiden auch ein bisschen mehr Beachtung schenken können... Trotzdem gefällt mir die Hose sehr gut. Zum Schluss musste ich etwas improvisieren. Der Bund sollte eigentlich auch aus dem grünen Feincord sein. Nur leider hab ich ihn - warum auch immer - zu kurz zugeschnitten. Nun sind von dem Stoff nur noch kleine Fitzelchen übrig, die keinen neuen Bund mehr hergaben. Also musste das rosa Vichykaro her, dass ich auch unten am Saum drangenäht hatte. Dann hab ich noch einen blöden Fehler gemacht und noch ein bisschen improvisiert. Und jetzt ist alles gut :) Nur noch zu groß... Kind, wachse!

Eine weitere wird noch folgen. Der eigentlich dafür gedachte unifarbene Stoff soll ja seinem Zweck zugeführt werden.

FacettenReich 08.03.2011, 21.20| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: genäht

Mitternachtserkenntnis

Soll ich euch mal verraten, was das Beste ist am Nachtnähen? Man kann unflätig die unartigsten und wüstesten Flüche und Schimpfwörter benutzen, ohne Angst haben zu müssen, dass die Kinder was Falsches lernen :)

Vier Abende hab ich gebraucht für die erste Aurelia-Hose für das Tochterkind. Also inklusive Schnitt rauskopieren, Stoffe raussuchen und zuschneiden vorher. Und weil ich es nicht sonderlich mag, wenn ich Dinge nicht in einem Rutsch fertignähen kann, hat das viel Geduld von mir gefordert. Aber ich hab's gerade geschafft. Weil aber gerade die Sonne nicht mehr so schön scheint, fotografiere ich jetzt auch nicht mehr...


(Und ja ich weiß, in der Beschreibung steht, das Ding ist leicht zu nähen. Stimmt auch. Nur leider hab ich Fehler gemacht, musste auftrennen, neu machen ... mit dem Ergebnis, dass ich auf Grund eines echt doofen Fehlers nochmal improvisieren musste ... oder nochmal auftrennen, was ich nicht wollte... egal ... fertig ... und müde *g*)


FacettenReich 08.03.2011, 00.06| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: genäht

Übrigens...

... war der Tag, an dem das erste Uhrenfoto entstand, sowas wie ein historischer Moment und wir waren mittendrin. Warum fällt mir das nur erst jetzt wieder ein?

Das Foto entstand am 14. August 2003 mitten in New York. Es war kurz nach 18 Uhr, wie man der Uhr entnehmen kann. Seit nicht ganz 2 Stunden war die Stadt im Ausnahmezustand. Das war zumindest das Empfinden, wenn man zwischendrin steckt und keiner weiß, was passiert ist. Passiert war einer der größten Stromausfälle der Geschichte. Der große Northeast Blackout of 2003. Und wie in diesem Wiki-Artikel beschrieben war es tatsächlich ein sehr heißer Sommertag. Wenn wir noch einen Blick auf das Thermometer werfen, welches ebenfalls an der Hauswand des Sun-Gebäudes hängt, sehen 92 Grad Fahrenheit (allerdings nachdem fast 2 Stunden sämtliche Klimaanlagen der Stadt keinen Dienst mehr taten - trotz Tausender Menschen um uns rum war New York wahrscheinlich niemals so ruhig *g*)



Das war ein richtiges Abenteuer. Im Gegensatz zu vielen anderen Menschen, die keine Bleibe in New York hatten, war es uns aber gelungen, noch rauszukommen aus der Stadt. Wir erwischten eine der letzten Fähren, die noch nach Staten Island übersetzten, wo glücklicherweise an diesem Tag unser Auto stand (aus der Innenstadt wären wir mit dem Auto nicht raus gekommen). Wir beschlossen, soweit zu fahren, wie unser schon ziemlich leerer Tank uns tragen würde, in der Hoffnung, rechtzeitig zu einer Tankstelle zu kommen, die Strom und damit auch Benzin für uns hatte. Wir kamen bis New Jersey und dort in den Bereich, der vom Stromausfall nicht  betroffen war, fanden mit den letzten Tropfen Sprit eine Tankstelle und kamen bis "nach Hause", völlig fertig zwar, aber immerhin :)

FacettenReich 04.03.2011, 09.57| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Tick-Tack 1/24

Die wunderhübsche Uhr am Gebäude der damaligen New York Sun...



*****



Das neue Freitagsprojekt von Frau Waldspecht (klick auf's Logo)

FacettenReich 04.03.2011, 00.05| (7/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Rätselauflösung

Das Rätsel zwei Beiträge untendrunter war ja gleich gelöst. Es handelt sich tatsächlich um einen Platz, um Golfabschläge zu üben. Er befindet sich am Pier 59, welches zu den Chelsea Piers gehört. Vor fast 99 Jahren wurde an diesem Pier die Titanic erwartet...

FacettenReich 03.03.2011, 14.03| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Bilder

Kleines Rätsel

Gerade forste ich so meine Festplatte durch, was sie so an Uhren für Frau Waldspechts Uhrenprojekt hergibt. Im Jahre 2003 finde ich im USA-Urlaubsordner dieses Bild und dachte - weil ich heute so extrem bloglustig bin - ich frag euch mal, ob ihr wisst, was das ist. Wisst ihr's?



(Kleiner Tipp: Es ist in New York ... *fg*)

(Die Antwort Empire State Building ist falsch. Naja, nicht wirklich... aber ich mein das Ding im Vordergrund.)

(Nein, es gibt nix zu gewinnen...)

(Und ja, ich gedenke dieses Uhrenprojekt bis zum Ende durchzuziehen ... *g*)

FacettenReich 02.03.2011, 15.36| (5/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Bilder

Oona

Schon vor einer kleinen Weile entstanden ist diese Oona für Anne. In der kleinsten Größe zwar immer noch zu groß, aber sie wird ganz bestimmt noch rein wachsen :)

Aus Blümchen-Feincord (aus einer Reste-Wühlkiste letztes Jahr auf'm Stoffmarkt) und Voilant unten dran. Für's Mädchenherz *g*



Und weil dieser Schnitt für's erste Mal super easy von der Hand ging und das Zaubermädchen dieses Kleid wirklich liebt, gab's gleich noch eins hinterher. Diesmal etwas sportlicher ohne Voilant und aus Blümchen-Sweat (gekauft bei Frau Kawald). Fotografieren ging leider nur am Modell oder nach der nächsten Wäsche. Ich hab mich für ersteres entschieden, auch, wenn das Modell andere Sachen im Kopf hatte *gg*



(Auf der Spüle stehen bei uns gerne mal Autos. Man kann viele Autos wirklich gut spülen. Dieses hier ist allerdings ein Härtefall. Das große Kind fand es toll, es vollständig mit Knete vollzustopfen... Ich bin dann mal Knete pulen)

FacettenReich 02.03.2011, 11.12| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: genäht

Bild des Tages

Um mal noch offiziell zu sagen: Es gibt hier kein tägliches Bild mehr. Ich habe das Projekt 365 Tage - 365 Bilder ausprobiert und für toll befunden. Aber ich steige trotzdem aus. Ich fotografiere gern. Fotografie ist mir ein liebes Hobby, aber eben nicht das Liebste. Ich fotografiere nicht täglich gleich gern und ich möchte mich einfach nicht zwingen müssen zu etwas, worauf ich vielleicht an diesem Tag gerade keine Lust habe. Und da mir zwischendrin sowieso schon Bilder fehlen, werden es eh keine 365 mehr.

Was mir aufgefallen ist: Immer, wenn ich im Rückstand mit den Tagesbildern war, hat das generell meinen Spaß am Bloggen gebremst. Keine Ahnung, warum, aber es war so. Und das möchte ich nicht. Das Leben selbst hemmt mich schon oft genug, weil - wie ich finde - nur ein Bruchteil davon wirklich blogbar ist...

Ein weiterer Grund ist einfach, dass ich so manches Bild lieber seinem Thema zuordnen möchte, anstatt es in die Projektrubrik zu stecken. Ja, ich weiß, die Benutzung von Tags könnte das beheben. Ich werde mich zu gegebener Zeit damit beschäftigen :)

ABER: Die bisherigen Bilder dieses Projektes befinden sich jetzt in der Rubrik "Bild des Tages". Diese wird es weiterhin geben. Und wenn ich ein Bild des Tages habe, was in irgendeiner Art besonders ist und da rein passt, werde ich es zeigen. Ich will nur nicht müssen *fg*

So! Es war mir ein Bedürfnis...

FacettenReich 02.03.2011, 10.09| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Immer wieder montags

Montag ist der Tag, an dem ich hochmotiviert bin, ab sofort alles besser zu machen. Ab sofort habe ich meinen Haushalt im Griff, ich werde mehr Sport machen und abnehmen werde ich jetzt sowieso und definitiv. So, wie ich aussehe, geht schon lange gar nicht mehr!

Diesmal habe ich sogar einen richtigen Plan!

Heute ist ein Montag wie jeder Montag. Die Schwierigkeit besteht nur darin, diese Motivation durch die Woche und den Alltag hindurch zu bewahren...

(Mach Platz, Schweinehund!)

FacettenReich 28.02.2011, 08.26| (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltagsschnipsel

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.