facettenreich

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Schnipsel

Tagesausflug

Wir haben heute das Nützliche mit dem Angenehmen verbunden. Wir mussten etwas in Stuttgart abholen und wenn man schon so weit fährt, kann man gleich mal schauen, was man dort noch so tun kann. Ich mag Stuttgart ziemlich gern. Nachdem wir einen Besuch in der Wilhelma abhaken mussten, weil dort keine Hunde erlaubt sind, haben wir uns für den Höhenpark Killesberg entschieden. Die Wilhelma kenne ich sowieso schon. Den Killesberg noch nicht. Also nichts wie hin. Und dann kann Frau natürlich noch auf die Idee kommen: Moment, in Stuttgart wohnt doch jemand, den ich schon lange nicht mehr gesehen habe! Wie lange? Ganze sieben Jahre ist es her! Ich schrieb ihr eine Nachricht und Gise war begeistert :-)

Wir verbrachten wirklich einen tollen Tag...



Allgegenwärtig in diesem Park ist der Killesbergturm. Er ist eigentlich aus jeder Richtung sichtbar...





Mir war klar, dass dieser Turm sehr beweglich sein wird und deshalb war ich auch ziemlich froh, dass ich mit dem Hund ein Alibi an der Leine hatte und da nicht hoch musste. Da war auch wenig tröstlich, dass ich die Statikerin des Turmes schon einmal privat kennenlernen durfte (ich bin mit dem Mann verheiratet, der jeden kennt. Oder wenigstens jemanden kennt der jemanden kennt...). Ich habe die Höhenangst einigermaßen im Griff, aber bei dieser durchsichtigen Konstruktion funktioniert das bei mir nicht mehr ;-)



Diese künstlerische Installation interessierte mich. Aber ich habe keine Beschreibung gefunden. Aber das Internet weiß ja inzwischen alles :-)



Es handelt sich um den sogenannten "Stangenwald" von Hans Dieter Schaal. Und ich würde nicht sagen, dass da nichts mehr wächst. Die Natur bahnt sich ihren Weg und zu Füßen der Säulen haben sogar kleine Birken Fuß gefasst. Das ganze Kunstwerk finde ich aber ziemlich beeindruckend.

Habt ein schönes Wochenende. Bis bald...
Eure Sandra

FacettenReich 22.08.2014, 23.44 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Pause? Warum eigentlich? ;-)

Eigentlich hätte ich es wissen müssen. Kaum schreib ich, dass ich Pause mache, fallen mir mindestens siebzehn Dinge ein, über die man ja eigentlich mal was schreiben könnte. Also lassen wir das mit der Pause. Sowas liegt mir sowieso nicht wirklich. Und ich bin auch gar nicht mehr so müde...

Es war das große Kind, dass darauf bestanden hat, dass ich ein paar von seinen Bildern bitteschön ins Internet setzen soll. Wir haben nämlich letzte Woche wunderschöne 4 Tage mit der Großfamilie (also zu Elft!) am Bodensee verbracht. Und die Sichtung der Bilder hat ergeben, auch auf der Kamera des Sohnes fanden sich über 300 Bilder. Huch? Aber keine Sorge, hier kommt nur eine Hand voll:



Am Anfang hatte er aus Versehen eine falsche Einstellung in der Kamera und so ist die allererste Aussicht auf den See (von der Wallfahrtskirche Birnau aus) schwarz/weiß. Aber mir gefällt das ganz gut :-)



Ein schöner Abend am See. Bei Salamipizza. Aber die hat er nicht fotografiert. Da muss man schließlich Priortäten setzen ;-)



Im Schmetterlingshaus auf der Insel Mainau...



Auf die man natürlich nur mit dem Schiff kommt...



Als wir uns auf den Heimweg machten, riefen beide Kinder "Tschüß Bodensee, wir kommen dich bald wieder besuchen!". Man kann also von einem gelungenen Kurzurlaub sprechen :-)

Mal sehen, ob ich da auch noch ein paar Bilder habe. Für heute grüßt der große Sohn. Und das Töchterlein möchte unbedingt erwähnt wissen, dass sie aus dem Bett gefallen ist...

Alles Liebe
Eure Sandra

FacettenReich 06.08.2014, 10.03 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ferien!

Der letzte Schultag das ersten Schuljahres ist vorbei. Der große tolle Sohn hat sein erstes Zeugnis bekommen und freut sich wie Bolle auf die Ferien. Während das Zaubermädchen ein wenig traurig ist, dass sie noch keine Ferien hat. Aber viel schlimmer als das ist eigentlich die Tatsache, dass sie in dieses Wochenende im Streit mit der besten Kindergartenfreundin gegangen ist. Das beschäftigt sie nun...

Es wird hier diesen Sommer keinen Urlaub geben. Für uns wird es dieses Jahr gar keinen Urlaub geben, weil wir auch den Herbsturlaub wieder storniert haben. Aus Gründen. Wir dürfen uns aber auf einen Kurztripp an den Bodensee freuen. Ich spiele mit dem Gedanken, für ein Wochenende nach Sachsen zu fahren. Ohne Familie zwar, aber eigentlich trotzdem nicht wirklich allein fahren wollend. Mal sehen, ob ich es tun werde. Mein letzter Besuch in der alten Heimat liegt 9 Jahre zurück und es ist ein bisschen so, als wenn ich mich mit dieser Fahrt den Abgründen eines früheren Lebens stellen muss. Und dann steht nun das Projekt Garten in den Startlöchern. Dieses Jahr soll er endlich wirklich schön werden! Wir beginnen morgen in dem einen Eck, welches in Zukunft den Kaninchen gehören soll. Mitte September soll dann aber alles fertig sein :-)



Das ist "nur" die Verpackung eines Hochzeitsgeschenkes und ich liebe diesen Koffer sehr. Für dieses Wochenende - angesichts des Mammutprojektes, welches wir morgen starten werden - picke ich mir das "BE STRONG" heraus. Nehmt ihr mit, was ihr braucht...

Schönes Wochenende euch da draußen und alles Liebe
Eure Sandra

FacettenReich 25.07.2014, 23.50 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Das wunderbarste aller Geschenke: Zeit...

Da gibt es diese ganz besonderen Geschenke, die wir zur Hochzeit bekommen haben. Die Geschenke oder Wünsche nichtmaterieller Natur. Solche, die man nicht kaufen kann und trotzdem sind sie kostbarer als alles andere. Etwas, mit dem wir so nicht gerechnet haben und worüber wir uns so sehr freuen. Geschenkte Zeit!

Da sind die Freunde mit dem Wunsch nach einem gemeinsamen Tag im Pfälzer Wald. Die Freunde mit dem großen wunderbaren und auf charmante Art ein bisschen wildem Garten schlagen einen Gartengenießtag vor. Von den Freunden aus der Eifel kam kurzerhand die Idee, wir sollen bei Ihnen einfach mal Urlaub machen. Und dann sind da noch die Freunde, die wir sonst irgendwie immer nur in recht großer Runde treffen, die uns zum Grillabend eingeladen haben. Von den Eltern der Trauzeugin des Liebsten erhielten wir einen Gutschein zum Kaffeeklatsch inklusive selbst gemachter Schwarzwälder Kirschtorte...

Wie schön das ist. Wir freuen uns auf jede einzelne Minute :-)

Heute haben wir mit dem Kaffeeklatsch und der Schwarzwälder Kirschtorte begonnen. Und wir hatten einen wunderbaren Tag zusammen. Lieben Dank!

Habt eine schöne neue Woche
Eure Sandra

FacettenReich 20.07.2014, 20.20 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Lasst uns doch mal über Schuhe reden :-)

Ich habe nämlich Neue. Das ist jetzt nicht so ungewöhnlich für eine Frau. Aber ich wollte zur Abwechslung mal über was anderes reden. Über ein bisschen langweiligen Alltag. Ich garantiere aber nicht, dass ich nicht doch noch bei Gelegenheit ein Hochzeitsthema nachschiebe ;-)

Ich habe gestern abend im Sportstudio beschlossen, dass ich dringend die richtigen Sportschuhe für diesen Zweck brauche. Ich hatte tatsächlich bisher noch keine, sondern habe bisher Laufschuhe benutzt, die sich aber eigentlich viel zu schwer und zu klobig am Fuß anfühlen. Was möglicherweise aber auch an meiner Schuhgröße liegt. 42 ist vielleicht naturgemäß schon nicht besonders zart und leichtfüßig... Jedenfalls hatte ich heute Vormittag zwischendurch eine Stunde Zeit und ich hatte die Wahl zwischen Küche aufräumen und Schuhe kaufen. Da muss Frau die einzig richtige Entscheidung treffen...

Das Ergebnis ist schwarz/neonpink, passt bestens und war bezahlbar. Die Alternative wäre grau/neongelb gewesen und auch das ist eine furchtbare Farbkombi. Wegen dem neon. Ich hasse neon... Und eigentlich wollte ich mich über diese schmale (bezahlbare) Auswahl aufregen, aber dann hatte ich das Vergnügen von gleich zwei Konfrontationen im Straßenverkehr, die an streitende Kleinkinder im Sandkasten erinnerten - mit allerdings erwachsenen Männern - und ich habe beschlossen, meine Schuhe mit den schreiend pinken Details einfach zu lieben und mich heute über nix mehr aufzuregen. Das ist viel entspannter :-)

Ich habe dann heute noch die Wahl zwischen Küche aufräumen und Sportstudio... wenn ich noch ein bisschen Zeit am PC verbracht habe...

Eure Sandra

FacettenReich 18.07.2014, 15.35 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Post!

Ist das schön, wenn man den Briefkasten aufmacht und ein paar der guten Wünsche und Ideen vorfindet, die unsere Gäste am Samstag mit den Ballons in den Himmel geschickt haben. Ich bin beim Durchlesen schon wieder ganz gerührt... *hach*

Die Ballons haben tatsächlich 130 km zurückgelegt und sind bis in die Stuttgarter Gegend geflogen :-)



Eure Sandra

FacettenReich 17.07.2014, 12.49 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Manchmal muss man einfach noch mal Ja sagen :-)

Mir fehlen immer noch die Worte, wie ihr sicher schon gemerkt habt. Aber ich versuche jetzt trotzdem mal, welche zu finden. Obwohl Worte nur ansatzweise beschreiben können, was sich so unbeschreiblich anfühlt:

Am vergangenen Samstag war er da, unser großer und besonderer Tag, auf den wir so lange hingefiebert hatten. Wir haben uns noch einmal getraut und trauen lassen. Nun endlich – nach 12 gemeinsamen Jahren und 7 standesamtlichen Ehejahren (ihr erkennt die Bedeutung des Datums wieder, ja?) - auch vor dem Altar unserer wunderbaren Kirche. Und es wurde ein rundum perfekter und gelungener Tag, der unser Leben nun um so viel reicher macht…

Dank vieler fleißiger Helfer haben wir den Samstag Vormittag so entspannt verbracht, wie es nur vorstellbar sein konnte für so einen Tag. Und für meine Verhältnisse. Was nämlich nicht heißt, dass ICH tatsächlich entspannt war, aber alles Nötige war getan. Wir mussten uns bis zum Gottesdienst um 13 Uhr „nur“ noch um unser Äußeres kümmern. Meine wunderbare Trauzeugin – die schöne Frau Seddy da rechts in der Spalte unter meinem Bild (die gaaaaanz bestimmt irgendwann mal wieder hier mitbloggen möchte *g*) – hat mich besonders in den zwei Tagen vor der Hochzeit sehr unterstützt, oft genug gerade gerichtet und geerdet, mir hin- und wieder ein Glas Sekt gereicht und mich insgesamt vermutlich vorm Durchdrehen bewahrt. Danke, mein Herz :-)

Der Gottesdienst wird noch lange in mir nachhallen und mir sicher in Erinnerung bleiben. Wir haben einen großartigen Pfarrer, der so persönlich von und mit uns gesprochen hat, wie es nur jemand tun kann, den wir inzwischen auch als Freund bezeichnen dürfen. Für diese Besonderheit sind wir sehr dankbar. Ebenfalls besondere Menschen aus alten Zeiten des Liebsten haben für uns gespielt und gesungen. Zusammen mit seiner Schwester, was die große und wirklich sehr rührende Überraschung während dieses Gottesdienstes war. Ich habe mich zuvor lange dagegen gewehrt, eine Kamera mitlaufen zu lassen. Jetzt bin ich doch sehr froh, dass es diese Aufzeichnung gibt.

Danach luden wir zum Sektempfang im Hof unserer Kirche ein. Wir haben gefühlt tausend Hände geschüttelt und so viele Menschen umarmt, wie noch nie zuvor in unserem Leben. Wie glücklich Umarmungen machen können! Wir haben den obligatorischen Baumstamm so nebenbei zersägt und der Nachmittag verflog genauso schnell, wie ich das schon befürchtet hatte. Darauf folgte dann eine lange lustige Nacht im etwas „kleineren“ Kreis von nur noch 68 lieben Menschen in der schönen Sägmühle in Haßloch. Wir hatten es mit einem sehr engagierten Team zu tun und waren bestens versorgt. Sogar das Wetter, das uns morgens noch einen gehörigen Schrecken eingejagt hatte, tat den ganzen Tag sein Bestes und ließ es zu, noch die halbe Nacht im Innenhof der Mühle zu verbringen.

Perfekt…

Überwältigt…

Unendlich dankbar…

Und nun auch mit Gottes Segen :-)

Eure sehr glückliche Sandra

FacettenReich 16.07.2014, 21.13 | (9/6) Kommentare (RSS) | TB | PL

Zeit...

... muss man sich nehmen - hab ich gelernt - wenn man sie am wenigsten hat. Und deswegen haben wir am letzten Sonntag alles stehen und liegen gelassen und den Nachmittag im Grünen verbracht. Nicht weit weg. Wir haben das große Glück, auch hier in der Stadt ein schönes grünes Fleckchen Erde direkt vor unserer Haustür zu haben. Das ist großartig :-)

Der große Sohn konnte endlich sein neues Fahrrad ausprobieren. Und wir einfach nur mal nichts tun. Und bei der Gelegenheit sehen, dass auch andere Eltern alle Flügel voll zu tun haben...



Da war Tumult im Schilf bei Familie Rohrdommel. Die Jugend wird wohl selbständig, interpretiere ich. Aber ich kenn mich nicht wirklich aus. Ich bin froh, dass ich mir einigermaßen sicher bin, dass es sich hier um Rohrdommeln handelt ;-)



Und die kleinen Blässhuhnküken lassen sich von den großen Leckereien vom Grund raufholen...

Jetzt könnte es - besonders von oben - wieder ein wenig trockener werden. Und Deutschland könnte gewinnen heute. Dann wäre unser Samstag möglicherweise perfekt :-)

Eure Sandra

FacettenReich 08.07.2014, 16.59 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Nur geträumt...

Ich habe letzte Nacht von einer schäferhundgrossen Gottesanbeterin (das Insekt, ihr wisst Bescheid) geträumt, die in unserem Haus den Karnickeln und den Kindern auflauert... Das war toll! Weil: ich habe das erste Mal seit Wochen wieder 8 Stunden am Stück geschlafen!

Geweckt hat mich das Telefon (ob ich heute in die Kirche gehe... nicht planmäßig, aber ja, weil jetzt bin ich ja sowieso wach...) und parallel hörte ich im Hintergrund, wie sich die Nachbarn von schräg drüben auf eine Weise anbrüllten, die eine FSK18-Kennzeichnung nötig gehabt hätte. Auf dem Balkon, weil man ist gut erzogen und geht zum Rauchen und Brüllen schließlich raus...

In der Kirche war es dann ungewohnt trubelig, aber perfekt für den nötigen Abstand zu Allem. Mein Entspannungslevel ist nun fast höher, als ich es mir für diese Tage erhofft hatte. Komm her, Woche! Ich schaff alles :-)

Habt einen schönen Sonntag
Eure Sandra


FacettenReich 06.07.2014, 13.36 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Lebenszeichen :-)

Die Zeit läuft Richtung Hochzeit. Und wir sind bemüht, dass sie das nicht gegen uns tut. Klappt nicht immer. Die letzten paar Tage bin ich etwas in Panik geraten. Aber jetzt passt wieder alles. Ich bin zuversichtlich: Alles wird gut :-)

Allerdings werde ich mich hier im Blog weiterhin noch ein bisschen rar machen. Auch wenn alles im Plan ist, ist der Kopf doch ganz schön voll...

Aber in der Zwischenzeit die frohe Botschaft: Bei der entzückenden Familie Babykeks gab es Nachwuchs! Ich freu mich so sehr darüber! Herzlich willkommen, kleines Menschlein. Ich freu mich drauf, dich kennen zu lernen :-)

Nachtrag: Wer möchte, kann inzwischen auch den dazugehörigen Geburtsbericht lesen: Krümelbaby wird geboren (bei "wie abhängig man von der schlichten Berührung der Hand des Liebsten in diesen Momenten gewesen war" habe ich heftigst nicken müssen!)



Und weil das mit dem Kennenlernen noch nicht geklappt hat, ist das hier ein Symbolbild. Das sind die Füße des Zaubermädchens. Und es war eine soooo schöne Reise eben durch die Bilderordner von damals... *hach*

Habt ein schönes Wochenende
Eure Sandra

FacettenReich 04.07.2014, 15.33 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2014
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Hier schreiben:



und


Suche:
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3