facettenreich

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Schnipsel

Der frühe Vogel kann mich mal...

5.30 Uhr wird für mich gefühlt immer die Zeit bleiben, zu der man nach einer guten Nacht erst Mal schlafen geht. Da sollte die Party erst zu Ende sein. Toll war es damals auch, als 5.30 Uhr für mich "Feierabend" hieß. Das statt dessen zu dieser Zeit der Wecker klingelt, ist völlig wider meiner Natur...

Und jetzt habe ich den wunderbaren Ehemann (schon wieder) auf Reisen geschickt (DVD-Serientipps anyone? Die nächste Staffel GoT erscheint erst im Dezember...).  Ich selbst freue mich heute auf einen Arbeitstag so richtig mit in Büro gehen und so :-)

Habt einen guten Start in diese Woche
Eure Sandra

FacettenReich 20.10.2014, 06.29 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ein besonderer Sonntag...

Als ich heute morgen aufgestanden bin - viel zu früh und nach viel zu wenig Schlaf (mal wieder) - gab es noch keinen Plan für den Tag. Und dann kam alles anders :-) 



Es war ein wunderbarer Tag mit Freunden, an dessen Ende ich nun um eine super nette Bekanntschaft reicher bin. Der Tag im Wald hat sehr gut getan und geerdet. Das Wetter hätte blauer und sonniger kaum sein können für einen Herbsttag. Die Kinder und der Hund sind endlich wieder gescheit gelüftet worden. So können wir perfekt in die Herbstferien starten!

Während der Mann und die Kinder dann schon mal heimgefahren sind, habe ich die Freunde noch spontan zu einem Orgelkonzert begleitet. Orgelkonzert? Ich? Ja... und nein, ich hätte nicht danach gesucht. Öfter mal was Neues. Und dieses Orgelkonzert war wirklich großartig! Ich wäre dann bereit, mich öfter einfach mal ungeplant abschleppen zu lassen ;-)

*****

Dabei begann der Tag sehr nachdenklich. Ich las heute Nacht den Blogbeitrag von Frau Minibares ... Bärbel, die ich vor einiger Zeit einmal in Heidelberg kennenlernen durfte und die auf mich einen sehr lebenslustigen Eindruck machte. Und wie lächerlich erscheint es angesichts einer solchen Diagnose, in den Problemen längst vergangener Tage zu versinken, so wie mir das in den letzten Wochen oft passiert ist? Es ist die Zeit, die vor uns liegt, aus der wir das Beste machen müssen! Die zurückliegende ändern wir nicht mehr... Für mich persönlich war das auch eine Form von Erdung... Liebe Bärbel, ich wünsche dir viel wertvolle wunderbare Zeit. Bewahre deine Lust am Leben!

Stoff zum Nachdenken und Umdenken...

Eure Sandra

FacettenReich 20.10.2014, 00.14 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wochenschnipsel...

Oder Instagram-Schnipsel. Oder Insta-Woche, wie es einige Blogger so nennen... Ihr seht, ich versuche noch rauszufinden, welche Art Geschnipsel mir am besten passt ;-)

      

Das Zaubermädchen sucht das Glück dieser Erde. Für mich mit sonderbar nostalgisch gemischten Gefühlen. Die besten Momente meiner Jugend haben auf Pferderücken stattgefunden. Und ab und zu muss ich mir vor Augen führen, dass es durchaus einige beste Momente gab...

Dann habe ich ein kleines Fotoset aufgebaut, weil ich viele Menschen fotografieren durfte. Das war die erste Runde. Dieses Wochenende folgte noch eine weitere :-)

Und die Gartenbeleuchtung ist nun auch ganz fertig. Und wir haben jetzt endlich alle Latten am Zaun...

      

Am Montag habe ich mir einen guten Rotwein aufgemacht und die erste Folge der 3. Staffel "Game of Thrones" eingeworfen. Jetzt ist die Woche rum und ich habe die komplette Staffel durch. Mit anderen Worten: Der Mann an meiner Seite war nicht viel an meiner Seite. Eine Weiterbildungsreise, und er war so lange weg, wie noch nie zuvor ... also 4 Tage. Und noch Abendtermine. Aber ich habe überlebt. Hurra! Ich hatte viel zu tun und außerdem auch noch lieben Besuch ;-)

Zum Beispiel hatte ich Spaziergänge zu tun! Rotgrüner Herbst in grauer nasser Herbstnebelsuppe. Und ich fand es auch noch schön. Echt!

Junge Hunde und junge Menschen sind manchmal ganz schön müde :-)

      

Von der Babynichte habe ich ja berichtet... der Hach-Effekt hält immer noch an :-)

Der Sonntag begann trüb und herbstnebelig. Die beiden Bilder habe ich früh morgens im Garten gemacht. Später wurde es wunderbar sonnig, dann regnerisch und inzwischen ist die Wetterlage sehr nachdenklich...

Genießt den Sonntag Abend und habt einen guten Start in die neue Woche.
Eure Sandra

FacettenReich 12.10.2014, 18.53 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hurra! Ein Hoffest!

Und dann gibt es so Tage, da hätte ich so viel zu berichten, dass ich in Rückstand gerate. Deswegen erzähle ich euch heute, was wir gestern am Einheitstag so gemacht haben. Wir waren in der tiefsten Pfalz die Freunde besuchen, von denen unser Hund ist. Der hat sich dann sehr gefreut. Und vier Hunde tollten wie Wirbelwinde durchs Freunde-Haus. Zusammen sind wir dann quer durch den Wald ... äh, durch den "Käschdebusch" ... gewandert zum Josefshof. Vielleicht erinnert sich jemand, dass ich das alte Klostergelände schon mal erwähnt hatte. Dort war Hoffest. Ein Versuch. Das erste Fest dieser Art, welches die Betreiber dieses Hofes ausgerichtet haben. Und es war ein voller Erfolg!

Ich weiß nun, was Kuh-Roulette ist. Es gab Vorführungen der Hundeschule. Das Zaubermädchen durfte ganz verzückt auf einem großen schönen schwarzen Pferd reiten. Leckeres Essen. Mehrere Stände mit den verschiedensten Bio-Produkten. Viele nette Menschen...

Hier sind meine Instagram-Schnipsel von gestern:

      

      

Schön war`s :-) Die große Schüssel mit den "Käschde" (Esskastanien, Maronen) wartet immer noch darauf, geschält zu werden. Falls sich noch ein Freiwilliger findet, ich teile auch. Falls sich keiner findet, ist er Schuld, dass ich den Mist alleine machen muss. Ich liebe Maronen. Aber ich hasse es, die Dinger zu schälen.

Morgen zeige ich euch dann, was wir heute gemacht haben. Und am Montag vielleicht, was ich morgen mache...

Habt einen schönen Sonntag. Ich werde in der Kirche zu finden sein und später beim Baby gucken :-)

Alles Liebe
Eure Sandra

FacettenReich 05.10.2014, 00.20 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Kleine Brüder

Das erste Baby, dem ich in meinem Leben jemals die Windel gewechselt habe, war der älteste meiner drei jüngeren Brüder. Später haben wir uns viele Jahre ein Zimmer geteilt. Als er 7 und ich 14 Jahre alt war, trat mir der niedliche kleine Rotzbengel eine bleibende Erinnerung ins Schienbein. Zehn Jahre später zog er aus der für ihn perspektivlosen Kleinstadt in Sachsen zu mir in die Pfalz. Ich kam selbst erst kurz vorher aus Hessen, wo ich 3 Jahre lang mein Glück versucht hatte, in die Pfalz. Und wir teilten uns meine Wohnung. Beide mit nichts außer der wunderbaren Möglichkeit auf einen Neuanfang in der Hand versuchten wir, die Beine wieder auf den Boden zu bekommen. Das ist uns beiden gelungen. Jetzt ist es 13 Jahre später und jeder von uns hat seinen eigenen Weg gefunden und lebt sein Leben...

Und heute wurde der kleine niedliche Rotzbengel endlich Papa! Stell sich das mal einer vor!

Herzlichen Glückwunsch, Kleener!

Und auch, wenn sie den errechneten Entbindungstermin um ein paar Tage verfehlt haben, würde ich das als Punktlandung bezeichnen. Oder was ist es sonst, wenn das kleine Ost-West-Baby sich ausgerechnet den Tag der deutschen Einheit als Geburtstag aussucht? 



*hach*

*schnüff*

Eure Sandra

FacettenReich 03.10.2014, 23.09 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Schnipsel

So ein paar Tagesschnipsel wären doch mal wieder nicht schlecht, dachte ich mir heute so :-)

***


Es ist erstaunlich, wie übellaunig so ein Zweitklässler den Tag beginnen kann. Weil er in die Schule muss, obwohl die kleine Schwester zu Hause bleibt. Der Kindergarten war heute geschlossen. Ich verstehe ihn ja schon ein bisschen. Doof für mich ist, dass ich das auch bis gestern erfolgreich verdrängt hatte...

***


Ich habe die rosa Babykombi heute um Teil Nummer 5 erweitert. Und Nummer 5 lebt ist gar nicht rosa... ;-)

***


Bis vor kurzem hatte ich gedacht, bis zum Thema Pubertät hätte ich noch einige Jahre Zeit. Und nun ist da der halbstarke Dackel. In seinem 5. Lebensmonat und damit mittendrin in der Pubertät. Und das ist ziemlich spannend. Und aufregend. Und kostet Nerven... Aber ich habe einen Vorteil entdeckt. Ich kann ihn auch mal ziemlich unpädagogisch zusammenfalten und dabei auch noch schlimme Wörter sagen. Er kann weder petzen noch nachplappern. Und erst recht nicht zurückmotzen. Das ist toll! Vorausgesetzt, das Fenster war vorher zu. Fremde Menschen gucken mich jetzt schräg an...

***


Die Kinder fahren nun beide mit Begeisterung Fahrrad und fordern eine Radtour mit Picknick. Schöne Idee. Das ist ausbaufähig :-)

***


Die Instagram-Bilder des Tages hab ich heute auch noch:

      

Ich habe endlich auch wieder die Stickmaschine reaktiviert, mit dem Hund in der Sonne rumgelegen und das Schneckchen beobachtet. Allerdings nicht gleichzeitig, obwohl das ganz prima möglich gewesen wäre.

***

Und jetzt zurück ins Nähzimmer...

Alles Liebe
Eure Sandra

FacettenReich 02.10.2014, 20.44 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Nicht mein Tag heute...

Und irgendwie am Ende dann doch. Aber heute war ein blöder Tag. Gestern auch. Weil gestern habe ich das erste Mal eine Diagnose erhalten für meine täglichen morgendlichen Rückenschmerzen und die war etwas deprimierend. Wie zum Hohn war heute diesbezüglich ein besonders schlechter Tag. "Morgendlich" dauert nämlich immer noch an und ist heute besonders heftig. Weitere Untersuchungen werden folgen und dann weiß ich, ob die Diagnose überhaupt endgültig ist. Deswegen will ich gar nicht mehr darüber sagen. Das ist vermutlich auch so schon langweilig genug. Das ist übrigens ein perfektes Beispiel (Achtung, für Insider *g*): normalerweise wollte ich oben nach dem "Gestern auch" das Thema mit einem "Aus Gründen..." abhaken. Aber da musste ich dann doch lachen. Ich bekomme nämlich neuerdings immer ein bisschen geschimpft, wenn ich das tue (aber spannender wird`s so auch nicht *g*)

Heute jedenfalls habe ich sehnsüchtig darauf gewartet, dass der Liebste heimkommt und ich eine einsame Hunderunde um den See drehen kann. Ich dachte, ich bräuchte mal ein wenig allein sein. Das Leben dachte irgendwie anders und schickte mir heute besonders viele fremde Menschen mit besonders hohem Redebedarf über den Weg. Und so war da plötzlich auch die Frau mit den drei Windhunden, die hier eigentlich nicht mehr wohnt, die mir auf Anhieb sympatisch war und mit der ich dann viel länger als ursprünglich geplant plaudernd spazieren gegangen bin. Und sollte man sich noch ein zweites Mal im Leben begegnen - angeblich ist das ja immer so - nehme ich den deutlichen Wink an und rücke meine Telefonnummer raus. Ich dämlicher Feigling ;-)

Die Hunde habe ich leider nicht fotografiert. Aber ich weiß jetzt, was ein Italienisches Windspiel ist.

Begegnungen verändern uns. Mal mehr und mal weniger, aber immer wieder...
Eure Sandra

FacettenReich 26.09.2014, 20.29 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hallo Herbst!

Ich glaube, ich erwähnte es schon hier und da: der Herbst ist mir die liebste Jahreszeit. Die Natur beeindruckt mit ihrer schillerndsten Farbpalette. Der Wald riecht nach Pilzen und Erde. Man kann durch Laub rascheln und danach dann den Tee und die Kuscheldecke rausholen und vielleicht noch ein gutes Buch. Überhaupt: endlich wieder mehr Zeit zum lesen! Und vermutlich sogar zum bloggen... Aber eines der besten Herbstdinge überhaupt: ich kann die Stiefel auspacken! Ich liebe Stiefel. Sie ermöglichen mir kürzere Röcke ;-) 

Und ein bisschen sind die Kinder in dieser Hinsicht eindeutig meine Kinder. Sie freuten sich heute morgen darüber, endlich wieder Wölkchen atmen zu können. Und sie wollen basteln. Eine Blattraupe für die Zimmertür wie die in unserem einen Bastelbuch...



Wir freuen uns drauf :-)

(Und Kürbissuppe! Und Kastanien! Und Kerzen! ... *hach*)

FacettenReich 23.09.2014, 15.11 | (5/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Tolle Menschen sind tolle Menschen!

Und es ist ziemlich großartig, wenn man sie Freunde nennen darf :-)

Wir haben gestern nochmal ein bisschen nachgefeiert. So eine Art After Wedding Party mit den Freunden, die uns so tatkräftig geholfen hatten und mit den Freunden, die an unserer Hochzeit selbst aus verschiedenen Gründen nicht dabei sein konnten. Schön war es. Und lang. Und trotzdem viel zu schnell vorbei. 

Und einmal mehr habe ich übrigens die Bestätigung bekommen, dass ich den richtigen Mann geheiratet habe. Während ich mich nachts im Garten mit der letzten anwesenden Freundin festgequatscht habe, hat der wunderbare Mann um uns herum gewirbelt und das ganze HausundGarten-Chaos aufgeräumt und vollständig in die Küche verbannt. Und für die ausgleichende Gerechtigkeit war ich dann die, die sich heute morgen um 7.30 Uhr von dem "Mama, ich bin wahach! Ich will aufstehen!" angesprochen gefühlt hat, während der Mann nun ausschläft. Es war aber schon so ein kleines Aha-Erlebnis. Huch? Ist das meine Küche? Aber die erste Spülmaschine des Tages läuft. Nur keine Hektik...



Das ist stellvertretend eins der vielen tollen Mitbringsel. Ein personalisiertes Schokoherz. Der Mann weiß, was wir wollen ;-) Und hier an dieser Stelle hält es nun auch ewig. Das Herz selbst hat nämlich keine sonderlich große Lebenserwartung *fg*

Danke! Das Leben ist schön :-)

Und was feiern wir jetzt?

Alles Liebe
Sandra

FacettenReich 20.09.2014, 09.43 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hallo Alltag!

Und "Hallo September!" Schön, dass du da bist! Ich mag den September :-)

Die Begrüßung kommt etwas spät. Die Rückkehr in die Bloggerwelt auch. Aber die Ferienaktivitäten hatten uns voll im Griff. Dafür erstrahlt unser Garten nun im neuen Glanz. Seit drei oder vier Jahren Dauerbaustelle werden wir dieses Jahr endlich den Zustand "fertig" erreichen. Wir sind noch nicht ganz fertig geworden, aber ein Ende ist absehbar. Und es war ein Haufen Arbeit, aber es hat sich gelohnt!

Ein bisschen Spaß hatten wir trotz aller Arbeit. Es waren schließlich Ferien! Wir waren im Europapark und ich bin mehr Achterbahnen gefahren als in meinem ganzen vergangenen Leben zusammen. Das Zaubermädchen hat vor nix Angst. Die Messlatten an den Eingängen der Fahrgeschäfte kann sie hervorragend lesen. Weshalb ich mich auch mit einem "das darfst du noch nicht fahren" nicht mehr herauswinden kann. Da ich die Einzige in der Familie bin, die überhaupt in sowas einsteigt, bereite ich mich schon mal langsam mental auf die Bahnen vor, die das Mädchen dann nächstes Jahr fahren darf, wenn sie endlich 6 Jahre alt ist und hoffentlich die 1,20 m geknackt hat. Dafür fährt der Mann gerne auf dem riesigen Kettenkarussell mit. Das würde mir nicht einfallen. Der Sohn ist eher so wir er. Ach lass mal die Achterbahnen, ich fahre lieber Karussell...

Der erste Schul- und Kindergartentag heute war aufregend. Der Sohn hatte Bauchweh, weil er lieber keine Veränderung will und gern für immer in der ersten Klasse bleiben wollte. Der erste Tag in der zweiten Klasse neben seinem liebsten Schulfreund war dann aber im Nachhinein doch ganz ok. Das Zaubermädchen ist nun endlich ein Clubkind (ein Vorschulkind) im Kindergarten und ist dabei glatt nochmal ein Stück vor Stolz gewachsen. Ich schwöre :-)



Für mich begann dieser erste Alltagsmorgen endlich mit einer großen Runde um den See. Schon sehr herbstlich. So wie ich es liebe. Unsere Gassirunden waren in der Ferienzeit doch eher kurz. Auch aus Zeitgründen. Aber natürlich auch, weil die Spaziergänge für kleine Welpen noch nicht so lang sein sollen. Inzwischen möchte das Dackelchen aber auch weitere Strecken und ist schrecklich neugierig.



Ab sofort dann wieder regelmäßig. Die Pläne sind groß. Es ist viel zu tun. Unbedingt möchte ich die Nähmaschine endlich wieder aktivieren. Ich habe Entzug (und die Kinder keine Klamotten mehr im Schrank *g*)

Alles Liebe
Eure Sandra

FacettenReich 08.09.2014, 21.58 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2014
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Hier schreiben:



und


Suche:
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3