Für mehr Spaß am Fotografieren

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, heißt es. Ich wurde diese Woche gefragt, ob ich ein solches großes Ereignis fotografieren würde. Gerne tue ich das! Auch wenn ich mich jetzt völlig verrückt mache, wie ich es anstelle, das bloß nicht zu vermasseln :)

Jedenfalls habe ich bisher zur Spiegelreflexkamera nur das Kit-Objektiv. Universell. Aber auch nicht mehr. Seit vielen Monaten dümpelte auf meiner Wunschliste dieses Objektiv. Mir fehlte einfach mein starker Zoom. Ich nahm diese großartige Aufgabe jetzt zum Anlaß, das Objektiv von der Wunschliste zu befreien und heimzuholen. Heute kam es. Ich steckte es auf die Kamera, ging in den Garten und war verliebt. Wir zwei werden viel Spaß zusammen haben!



Kurzes Herzrasen gibt es übrigens, wenn die Paketbotin mit zwei übereinander gestapelten Paketen auf einen zu kommt und man hilflos (weil noch zu weit weg) zusehen muss, wie sie kurz strauchelt, das obere Paket ins rutschen gerät und auf dem Boden einschlägt. Das Paket, welches von der Größe her zum Objektiv passt. Nun... es war das Objektiv. Aber zum Glück sind die Menschen bei Amazon wahre Verpackungsprofis. Nix passiert. Im anderen Paket war dann ein externes Blitzgerät und ein Ersatzakku für die Kamera. Am Montag erwarte ich dann noch dieses kleine Objektiv. Damit sollte ich ausgerüstet sein :)

Jetzt freue ich mich auf das große Ereignis!

FacettenReich 30.08.2013, 21.45| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: unterwegs

Nachbarn

Gestern klingelte es. Vor der Tür stand einer der Nachbarn aus der nächsten Häuserreihe. Der mich nebenbei bemerkt schwer beeindruckt. Ich hätte ihn vielleicht Mitte 70 geschätzt. Er ist aber um die 90. Also da stand er und drückte mir eine große Packung Erdbeereis in die Hand. Für die Kinder. Weil die Sonne scheint. Bevor der Sommer vorbei ist und so.

So lieb...

FacettenReich 30.08.2013, 09.32| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltagsschnipsel | Tags: Ich, Schnipsel, Menschen,

Ich...

Ich bin noch da...

Das Leben hat sich mal wieder förmlich überschlagen. Zumindest hat es sich für mich so angefühlt. Rückblickend waren es eigentlich nur mal wieder viele gesammelte Kleinigkeiten, die sich in entsprechender Menge aber auch wie ein Berg anfühlen. Für mich jedenfalls. Ein Mensch vom Fach sagte mir mal vor langer Zeit, dass es wohl in meiner Natur läge, dass viele kleine unspektakuläre langweilige alltägliche Aufgaben mich hemmen und erdrücken, während eine oder wenige große Aufgaben mich beflügeln können. Viele Jahre später möchte ich das immer noch unterschreiben. Wenn auch nicht mehr ganz uneingeschränkt. Der Trick ist nämlich, in mehreren zusammengefassten Kleinigkeiten eine größere Aufgabe zu sehen. Das klappt nur nicht immer. Dann versuche ich den nächsten Trick. Das dauert dann eben etwas...

Ihr versteht vermutlich kein Wort von meinem Geschwätz. Ist nicht weiter schlimm. Es besteht die Möglichkeit, dass ich das morgen selbst nicht mehr verstehe. Ich wollte eigentlich auch nur sagen: Ich bin noch da :)

Seid ihr auch noch hier?

FacettenReich 28.08.2013, 20.07| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltagsschnipsel

Die Zeiten ändern sich

Es mussten 12 Jahre ins Land gehen, bis wir beide - der Mann und ich - den Tag vergessen, an dem es genau 12 Jahre waren, dass wir gemeinsame Wege gehen. Ist nicht weiter schlimm. Wenn ich in den Fotos von diesem Tag nachschaue, war das wohl, als er gerade mit dem Zaubermädchen Kettenkarussel gefahren ist und ich mit dem Wirbelkind in einer Achterbahn sass. Also eigentlich fast so wie damals, zumindest was das "komische" Gefühl im Bauch betrifft. Und zum dran denken haben wir ja dieses Jahr auch noch den Hochzeitstag ;-)

Vor 12 Jahren und 3 Wochen hatte ich zurückblickend auf mein Leben schon einiges durch und ich habe nicht mehr geglaubt, dass es den Mann auf dieser Welt für mich gibt, mit dem ich eine Familie sein könnte. Dann klingelte das Telefon und hier setzt eine andere Geschichte ein...

Und nun fehlen nur noch wenige Tage und unser großer Sohn ist ein Schulkind...

(Noch 6 Tage! Ihr entschuldigt mich. Ich muss mich da jetzt kurz reinsteigern...)

FacettenReich 14.08.2013, 19.47| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltagsschnipsel

Das Kind hinter der Knipse

Ich zeig euch mal wieder ein paar Sohnfotos. Er fotografiert im Moment entschieden mehr als ich und ich habe immer wieder Spaß daran, seine Speicherkarte auszulesen :)







Er hat ganz offensichtlich eine Vorliebe für Details und Oberflächen...

FacettenReich 14.08.2013, 00.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: unterwegs | Tags: Bilder, Wirbelkind,

Es war einmal...



FacettenReich 13.08.2013, 09.04| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: unterwegs | Tags: Bilder, unterwegs,

Letzte Woche Ferien

Die letzte Woche Ferien liegt vor uns. Sie wird aber schon sehr viel Alltag in sich haben. Zum Einen ist der wunderbare Mann an meiner Seite nun wieder arbeiten und diese Woche baut er gleich eine Geschäftsreise ein. Und auch die anderen Tage werden für ihn lang sein. Zum Anderen ist meine eigene To-Do-Liste für diese Woche auch recht lang. Also losgelegt!

FacettenReich 12.08.2013, 09.03| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Alltagsschnipsel | Tags: Schnipsel

Sommerurlaub - stark komprimiert

Vier Zwei-Tage-Karten für den Europark in Rust.
Zwei Übernachtungen im dazugehörigen Themenhotel El Andaluz.
Zwei Kinder, die beide die jeweils magische Körpergröße und das Alter für gewisse Fahrattraktionen überschritten hatten (worauf sie ein ganzes Jahr fieberhaft gewartet hatten).

...

Gestern Abend sind wir sehr spät nach Hause gekommen. Gefühlt haben wir uns wie nach einer Woche Extremurlaub. Sehr fertig. Aber auf recht angenehme Art und Weise. Es war schön, die sonst einigermaßen geregelten Abläufe einfach zu vergessen und zu tun, worauf wir alle gerade Lust hatten. Halsbrecherisch irgendwo runterstürzen, in der Märchenwelt versinken, Eis oder Zuckerwatte oder auch "richtiges Essen" schlemmen oder doch mal ein Stündchen in der Ruhe des Hotelzimmers verschwinden. Gäste des Hotelresorts haben eindeutig mehr und länger vom Park. Sage ich mal so im Vergleich zum letzten Jahr, in dem wir ein Zimmer im Ort hatten...

Und jetzt Bilder sichten...

Heutiger Erfolg übrigens: die aufsteigende Migräne im Keim ersticken. Hat einen halben Tag gedauert. Ist dank ausgeklügeltem Zusammenspiel von Pharma- und Colaindustrie aber inzwischen fast geglückt. Jetzt muss nur noch die flauschige Watte aus meinem Kopf...

(das Letzte sag ich nur wegen der vielen Pünktchen... *g*)

FacettenReich 09.08.2013, 14.19| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Alltagsschnipsel | Tags: Schnipsel, Ausflug,

Ein Hoch auf lange Öffnungszeiten

Man kann am Samstag Abend viertel vor 9 den spontanen Entschluss fassen, die Familie am nächsten Abend zum Grillen einzuladen. Man kann das tun, ohne einen Brocken Fleisch im Haus zu haben. 10 Minuten später saß ich dann im Auto und düste zum Supermarkt, der bis 22 Uhr auf hat. Jetzt bin ich zurück und wir sind gerüstet. Außerdem haben wir wieder genug Obst im Haus :-)

In der Obstabteilung wurde ich ein wenig "gemaßregelt". Das war lustig und begab sich so:

Ich: klemme mir eine kleine Melone unter den Arm und will weitergehen
Der Fremde: "Warum du nimmst so kleine Melone, wenn ist Preis für Stück?"
Ich: "Äh..." (ich weiß ja...)
Er: nimmt mir die kleine Melone aus der Hand und drückt mir die Größte in die Arme... "DAS ist gute Melone! Nimmst du die!"
Ich: "Die passt nicht in meinen Kühlschrank..."
Er: "Ganz einfach! Kaufst du und isst so lange, bis passt in Kühlschrank!"

Wir sind dann jetzt auf dem Sofa. Der Mann (also meiner), ich und unsere Melone... ;-)

FacettenReich 03.08.2013, 23.02| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltagsschnipsel | Tags: Schnipsel

Noch 17 Tage...

... bis Schulanfang! Wow...

Nachdem wir nun seit Monaten rätseln, wie wir das Zimmer des großen Kindes am besten mit einem Schreibtisch ausstatten können, waren wir gestern nun im blaugelben Möbelhaus und haben uns für die pragmatischste Lösung entschieden. Eine perfekte Lösung gab es nicht. Das Zimmer ist ungünstig geschnitten. Ein länglicher Schlauch mit einer Tür an der einen Seite und einem bodentiefen Fenster am anderen Ende. Den heutigen Vormittag hat das Kind nun begeistert mit mir geschraubt und Möbel gerückt. Jetzt ist das Zimmer umgeräumt, der Tisch steht und der Sohn ist glücklich. Danach haben wir uns im Pool (Ja, im Pool *g*) abgekühlt und seitdem relaxen wir so vor uns hin :)

Und oh... im Hinblick auf meine To-Do-Liste für den Schulanfang stelle ich fest: In SCHON 17 Tagen ist SCHULANFANG!

(Da wären noch die immerhin fertige Schultüte zu füllen, ein Hemd oder Shirt zu nähen, zwei drei offene Kleinigkeiten auf der Materialliste zu besorgen, ein Tisch zu reservieren... geht eigentlich, oder?)

FacettenReich 02.08.2013, 13.18| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kinder | Tags: Schnipsel, Wirbelkind,

Talent oder Zufall?



Habe mal wieder die Speicherkarte der Sohnkamera ausgelesen. Zwischen unzähligen der Zensur unterliegenden Familienbildern fand ich auch die Hummel im Zierlauch. Und ich fand, das gehört gezeigt :)

Ansonsten testet er noch. Wie dicht kann ich rangehen? Kann ich auch ganz ohne Licht fotografieren? Kann ich meine Füße selbst fotografieren, während ich renne? Kann ich eine komplette Fernsehsendung fotografieren? So Sachen halt...

FacettenReich 02.08.2013, 09.37| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: unterwegs | Tags: Wirbelkind, Bilder, Blumen,

Unser Feriengast

Das kleine Kerlchen hier heißt Emil. Emil ist ein Afrikanischer Weißbauchigel und lebt eigentlich in unserem Kindergarten. Jetzt in den Ferien lebt er bei uns...



Ich weiß, dass die Meinungen zur Haltung dieser Igel stark auseinandergehen. Ich weiß, dass die Haltung dieser Igel (mal wieder) einem Trend entsprungen ist, der aus der USA zu uns kam. Und ich weiß, es ist (mal wieder) das Tier, das darunter leidet. Er gehört in die afrikanische Steppe. Ich möchte da jetzt aber für den Moment nicht weiter drauf eingehen. Man kann das nachlesen und ich empfehle an dieser Stelle jedem, der über die Anschaffung eines solchen Tieres nachdenkt, VORHER zu recherchieren. Und zwar gründlich. Ich habe viel Zeit damit verbracht. Es ist nicht so einfach, diesem Tier eine einigermaßen artgerechte Umgebung zu bieten...

Emil ist nun aber mal da. Und man muss sich um ihn kümmern. Er ist meines Wissens nach auch im Kindergarten eher ungeplant gelandet. Die Geschichte dahinter habe ich aber leider noch nie hinterfragt. Das werde ich nach den Ferien nachholen. Im Moment versuche ich ihm die Ferien so artgerecht wie möglich zu gestalten und wir lernen uns kennen. Er taut auf beim abendlichen Auslauf und ich wage zu behaupten, dass er nach einer Woche Aufenthalt hier schon viel entspannter ist.

(Und ich bin schrecklich verliebt in dieses Igelchen und werde für ihn jetzt mal die Lebendfutterabteilung in der Zoohandlung checken... *g*)


FacettenReich 01.08.2013, 15.08| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Alltagsschnipsel | Tags: Ferien, Bilder, Tiere,

JA hat sie gesagt :)

Wo du hingehst, da will ich auch hingehen;
Wo du bleibst, da bleibe ich auch...
(Rut 1,16)



Unser Seddybrinchen hat am Wochenende "Ja" zu ihrem Liebsten gesagt und die (bisher) heißeste Nacht des Jahres wurde zum heißen Sommernachtspartytraum. Es war ein wunderschönes und erfrischend anderes Fest. Unkonventionell. Und so passend zu diesen beiden tollen Menschen. Ich hatte auch nichts "Normales" erwartet :)

Ich weiß nicht genau, irgendwann Richtung Mitternacht hab ich das Zaubermädchen fast gewaltsam von der Tanzfläche zerren müssen, weil der männliche Teil der Familie sehr sehr müde war. Vorher stampfte sie genau wie die Großen zu AC/DC's "Thunderstruck" und rockte zu Rammsteins "Sonne". Sie hat einen großartigen Musikgeschmack *fg* Und sie fühlte sich sichtlich wohl zwischen den vielen großen Menschen. Und die hatten ganz offensichtlich ihren Spaß an dem wilden kleinen Mädchen dazwischen.

Dass ich mal erlebe, dass eine Braut in die Kirche einmarschiert zu dieser grandiosen und sehr epischen Titelmusik der "Game of Thrones"-Serie, hätte ich mir aber nicht träumen lassen. Und trotzdem hatte ich beim spätestens dritten Ton das Gefühl, dass das genau so gehört bei den beiden :) Und Frau Seddybrinchen, was waren das für triumphale Klänge beim Auszug aus der Kirche? Auch aus der Serie? Ich weiß, ich kenne es. Aber ich kam nicht drauf... Ist ganz logisch, dass der Eröffnungswalzer auch nicht zu konservativen Walzerklängen getanzt wurde, oder?

Ich wünsche euch eine wunderbare gemeinsame Zukunft. Hoch soll'n sie leben!

(Danke, dass ich das erleben durfte.)

FacettenReich 30.07.2013, 11.27| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: | Tags: Schnipsel, Hochzeit, Seddybrinchen,

2018
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Fahne