Sonntags...

Ja, heute ist schon wieder Donnerstag. Aber ich bin gerade durch den Regen gelaufen und mir war nochmal nach dem schönen Wetter vom vergangenen Sonntag :-)







Etwas, wofür wir uns leider viel zu selten wirklich Zeit nehmen. Ein schöner Familienspaziergang...

Ansonsten beschäftige ich mich gerade mit einem beginnenden Migräneanfall, Schwindel, Übelkeit und unangenehmen Gedanken, die mir die Vorfreude versuchen zu vermiesen. Man kann eben nicht alles haben...

Sandra

FacettenReich 16.01.2014, 17.36| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Bilder

Verrückt

"Die Monroe war eine Konfektionsgröße 42. Damals Maß aller Dinge. Heute wäre sie Plus-Model. Verrückt." twitterte gestern die großartige Sina Trinkwalder, die Frau hinter manomama.de.

Und ja, das ist verrückt...

(Und für mich leider trotzdem noch das Maß aller Dinge...)

Sandra

FacettenReich 16.01.2014, 09.24| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Alltagsschnipsel

Traurige Igelnews...

Igelnews, wie ich sie niemals schreiben wollte...

Emil, der Kindergartenigel, sollte die Weihnachtsferien wieder bei uns verbringen. Kurz vor Weihnachten kam er zu uns und vom ersten Tag an war mir klar, etwas ist anders als im Sommer. Es ging ihm nicht gut. Ich war mit ihm mehrfach beim Tierarzt. Aber auch der war ratlos. Es ist sehr schwer, eine schnaubende Stachelkugel zu untersuchen. Und die Wahrscheinlichkeit war zu hoch, dass er nach einer Narkose nicht mehr aufwachen würde. Allerdings lag die Vermutung nah, dass er einiges älter war, als gedacht. Er bekam Medikamente und ich einigte mich mit dem Kindergarten, dass er für die Dauer der Behandlung noch bei mir bleiben sollte.

Als ich ihm gestern Abend sein Futter geben wollte, war etwas anders. Keine Abwehrhaltung mehr. Keine zusammengerollte schnaubende Stachelkugel. Auch nicht, als ich ihn auf die Hände genommen habe. Nur ein ruhiger Blick aus schwarzen klaren Knopfaugen. Wenige Momente später hat er in meinen Händen seinen letzten Atemzug getan…

Mach’s gut, kleine Stachelnase…


(Sommer 2013)

Heute habe ich ihn im Schuhkarton zurück in den Kindergarten gebracht. Die Kinder konnten sich verabschieden und ihn begraben. Das war so irgendwie nicht der Plan…

Sandra

FacettenReich 15.01.2014, 15.54| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: einfach tierisch

Ich hab das mal für euch getestet :-)

Nach 20 Jahren im Selbstversuch kann ich euch nun versichern: Ich lebe noch und es passiert nichts Schlimmes, wenn man "zwischen den Jahren" Wäsche hängen hat. Mir ist auch kein wilder Jäger oder so über den Weg gelaufen... Ich bin mir sehr sicher, dass der Jägerfreund, bei dem wir Silvester und die Neujahrsnacht verbracht haben, nicht damit gemeint ist (außerdem jagt der jetzt weniger - er macht inzwischen eher in Bienen *g*)

Jetzt mal im Ernst: ich habe die Wäsche 8 Tage nicht angerührt. Seit unserem Hochzeitstag bis zu dem Tag, an dem ich verzweifelt vor unseren Kleiderschränken stand und ganz viel nichts anzuziehen hatte. Also über Weihnachten und ein paar Tage danach. Für mehr Familienzeit! Aber mehr als 8 Tage sind in diesem Haus logistisch nicht möglich. Und deswegen beginnt der Alltag im neuen Jahr nun mit dem weiteren Abbau der Wäscheberge ;-)

Alltag - noch immer im Ferienmodus. Er kommt langsam zurück...

Sandra

FacettenReich 02.01.2014, 11.01| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltagsschnipsel

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Mein Instagram: