Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Haus

Es juckt in den Fingern...

Ich möchte Möbel schieben. Ich möchte renovieren. Wir haben für jeden Raum dieses Hauses zehn neue Ideen und wir überlegen noch, was genau das Jahresprojekt 2016 sein soll. Im Gespräch sind Küche oder Keller. Vielleicht auch Wohnzimmer. Wer weiß schon, wo das hinführen wird. Aber um schon mal ein kleines bisschen anzufangen, habe ich heute den ganzen Tag alle Schränke und Regale im Esszimmer aus- und aufgeräumt und das Ganze gleich mit einem Großputz verbunden. Und entweihnachtet hab ich auch gleich. Also dort - nur dort - im Esszimmer ;-) Erstaunlich, wie man sich an einem Zimmerchen einen ganzen Tag verweilen kann. 

Als letzte Aktion sollten zwei der Billyregale in der unteren Hälfte Türen bekommen und wir sind spontan zum Möbelschweden gefahren. Und einen neuen Couchtisch wollten wir auch haben. Zurückgekommen sind wir satt, aber ohne Türen, weil die uns alle nicht gefallen haben. Und ohne Couchtisch. Und wir haben nun Teppiche für das Schlafzimmer und für das Mädchenzimmer. Tja nun...

Und weil bisher nur das Esszimmer entweihnachtet ist, darf ich nun noch im Lichterschein unseres Weihnachtsbaumes entspannen und ja, ich genieße das tatsächlich noch sehr. Am Sonntag muss er dann aber gehen. Ein kleiner Teil der Weihnachtsdeko darf bei uns tatsächlich bis Anfang Februar bleiben. So wie in alten Zeiten :-)

Ich plan dann schon mal eine Küche... oder so...

FacettenReich 09.01.2016, 00.34 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fertig

Wir sind fertig. Die Gärten vor unserem Haus und vor dem der Nachbarn erstrahlen im neuen Glanz. Es war ein anstrengendes, aber dennoch großartiges Gemeinschaftsprojekt. Wir sind den vielen freiwilligen Helfern sehr dankbar. Ihnen haben wir es zu verdanken, dass wir den strengen Zeitplan meines Mannes letzten Endes sogar einen halben Tag abgeknöpft hatten.

Ich habe wieder ein paar Brocken spanisch gelernt. Ich weiß, was Wasserwaage heißt! Die Eltern von Herrn Nachbar sind nämlich extra aus Madrid eingeflogen, um uns zu unterstützen. Und das haben sie wirklich sehr. Herzlichen Dank! Jetzt dürfen sie noch ein wenig richtigen Urlaub in Deutschland machen ;-)

Gern würde ich euch Fotos zeigen, aber bis alles auf- und weggeräumt war, war dann das Tageslicht doch nicht mehr soooo üppig. Außerdem fehlt noch etwas Bepflanzung. Die ist zwar nicht sehr umfangreich geplant, aber es fühlt sich unvollständig an. Die Blümchen in meinem Kopf müssen mit aufs Bild...

Was ich auch nur sagen wollte: Ich lebe noch. Aber ich bin ziemlich fertig. Das Haus versinkt im Chaos. Der Garten hinten ist zum Abenteuerspielplatz mutiert. Es war doch ganz schön viel Erde übrig. Aber alles ist gut...

FacettenReich 10.05.2013, 22.01 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Samstagswerk

Während ich mich den halben Tag mit den Kindern im Kindergarten "getummelt" habe, weil meine heutige Aufgabe dort war, palettenweise vom örtlichen Bauhaus (das kann man dafür schon mal laut sagen *g* ... DANKE!) geschenkte Pflanzen unter die Erde zu bekommen, haben unsere Männer (meiner und der von Frau Nachbarin) und einige Helfer die Reste unserer beider Vorgärten umgekrempelt...



Das ist nur unserer. Weiter nach rechts geschwenkt kommt dann noch der Garten der Nachbarn. Die Randsteine wurden entfernt. Die Gräben für die neuen Randsteine wurden vermessen und gegraben. Außerdem wurde das nachbarliche Eingangspodest neu gefliest.

Ich habe mich entschieden, alle drei Bäume im Vorgarten stehen zu lassen, obwohl die eigentlich für meinen Geschmack zu eng gepflanzt sind (von den Vorbesitzern unseres Hauses). Eine japanische Zierkirsche und zwei japanische Fächerahorne (jeweils ein roter und ein grüner). Den mittleren Baum (der rote Ahorn) wollte ich eigentlich versetzen. Aber meine Recherchen haben ergeben, dass das bei einem Baum dieser Größe und diesen Alters - mit seinen Wurzeln vermutlich fest verwoben mit denen der beiden Nachbarbäume - ein recht sinnloses Unterfangen ist. Er würde sehr wahrscheinlich nicht überleben und dass will ich ja nun natürlich nicht. Und so bleiben sie halt so eng stehen.

Projektwoche Eins ist abgeschlossen...

FacettenReich 13.04.2013, 22.42 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Das Vorgartenprojekt...

An unserer Wand hängt ein Zeitplan für die nächsten 6 Wochen. Profimäßig. Der großartige Mann an meiner Seite macht keine halben Sachen :)

Für mich steht da drin, dass bis morgen alle Pflanzen (außer die zwei Bäume) im Vorgarten ausgegraben sein müssen. Und drei Viertel dieser Arbeit sind auch erledigt. Aber ich habe diese Arbeit ein wenig unterschätzt. Was ich dabei aber am meisten unterschätzt habe, ist die Menge an Pflanzen, die einen neuen Platz im Garten hinterm Haus brauchen. Ich hänge ja an denen und kann die Allermeisten nicht wegwerfen. Aber leider ist ja auch hinten der Garten noch nicht fertig. Und so bleibt mir nichts anderes übrig, als Behelfsplätze zu wählen in dem Wissen, das dann eben nochmal umsortieren zu müssen.

Nicht sehr entgegenkommend ist die Tatsache, dass ich heute morgen mit einer gefühlten Drahtbürste im Hals und fast ohne Stimme den Tag begonnen habe. Das hetzt mich gerade ein bisschen. Ich bin mir nämlich recht sicher, dass das morgen nicht besser sein wird und ich deswegen die Arbeit, die heute nicht fertig wird, morgen erst recht nicht tun kann...

Ich habe übrigens gerade ganz viele Ideen fürs Nähzimmer. Wie immer, wenn ich keine Zeit dafür habe...

FacettenReich 11.04.2013, 09.59 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Neues Wohnzimmer :)

In den letzten paar Tagen war ein Großteil unseres Hab und Gutes im Wohnzimmer in Umzugskisten verpackt und fein säuberlich gestapelt. Der Rest lag einfach unauffindbar NICHT an seinem Platz (zum Beispiel die Kamera *g*). Die Wand, an der einst Billy stand, wurde rot gestrichen. Und hinten ums Eck noch ein bisschen.

Die neuen Möbel sind aufgebaut. Mein sehnlichster Wunsch ging in Erfüllung. Ich habe nun auch im Erdgeschoss einen richtigen kleinen Arbeitsplatz. Vorher ist der Laptop öfter mal umgezogen.



Sonntag dann Kisten auspacken. Wohnlich einrichten. Dekorieren. Ich bin noch nicht ganz fertig. Alles braucht einen neuen Platz. Wir haben uns von vielem getrennt. Leider neigen wir beide ein wenig zu "das kann man bestimmt noch gut gebrauchen!". Kann man (fast) nie...



Ja, der rechte Barhocker hat noch keinen Bezug. Da muss ich noch schnell eine kleine Naht erneuern. Die Wand wird auch in der Küche noch rot gestrichen. Aber nicht mehr sofort. Schließlich wollen wir den demnächst erwarteten lieben Besuch von weit weg nicht in einer Baustelle begrüßen ;)



FacettenReich 28.01.2013, 15.20 | (9/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Tagesbild 13/01/24 - Rot



Was gegenwärtig noch wie ein Eimer voll Blut aussieht, wird im Laufe des Tages noch unsere Wand im Wohnzimmer zieren. Sonst bin ich ganz gut ausgelastet. Ja doch :)


FacettenReich 25.01.2013, 12.21 | (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schnipsel...

So wie heute hab ich euch auch noch nie mit Beiträgen überhäuft. Gewöhnt euch bloß nicht dran. Das ist nicht normal :)

Ich wollte lieber jedem Tagesbild einen eigenen Beitrag geben und damit eine eigene Überschrift. Ich mag das so lieber. Und so kann ich bessere treffendere Tags vergeben, weil ich - wie ihr vielleicht schon bemerkt habe - die Tag-Cloud eingeführt habe. Es ist bei den Tagesbildern die Sache, dass ich sie eigentlich alle im "BilderReich" einsortiere, weil es ja Fotos sind. Aber eigentlich stellt jedes Bild auch einen Schnipsel meines Lebens dar, der vielleicht woanders einsortiert gehört. Das ist nun meine Lösung...

*****

Ich habe heute unser 3,60 Meter langes Bücherregal im Wohnzimmer ausgeräumt und und handlichere Teile zerlegt. Viele Jahre hat uns der berühmte Billy vom Möbelschweden gute Dienste geleistet. Jetzt steht uns der Sinn nach etwas Hübscherem. Es wird Besta (ebenfalls IKEA, wie bekomme ich nur diesen Kringel über das a?) werden. Billy ist heute auch direkt in die Kinderzimmer umgezogen. Dort rücken wir nämlich schon seit ein paar Tagen Möbel. Das war alles grad nicht so geplant. Es hat am vorletzten Samstag begonnen mit "Lass uns doch heute mal schnell das Bett von Paul hochbauen!" Hochbauen bedeutet, dass unsere Kinderbetten eigentlich sogenannte Spielbetten sind, also Hochbetten auf halber Höhe, die aber bisher als normales tiefes Bett aufgebaut waren (bzw. bei Anne ist es natürlich noch tief). Haben wir gemacht. Und dann überkam mich die Lust nach Möbel-Tetris...

Nun haben wir kein Bücherregal mehr im Wohnzimmer, dafür siehts hier aus, als ob wir demnächst ausziehen. Und überhaupt könnte auch gleich neue Farbe an die Wände...

*****

So nebenbei beheben wir auch gerade die Spuren eines Wasserschadens im Dachgeschoss. Ein Rohr im Bad war nicht richtig installiert (an dieser Stelle könnte nun ein sehr bösartiger Bericht über unseren damaligen "Fachbetrieb" stehen ... lieber nicht). Zum Glück wurde dieses Bad nur sehr selten benutzt. Trotzdem sickerte langsam aber stetig Wasser hinter die Verkleidung und bahnte sich wohl irgendwann seinen Weg in unsere Abstellkammer. Und in der Abstellkammer sieht man ja nun auch nicht täglich nach dem Rechten. Die Folge daraus war, das viele Dinge den Weg auf die Mülldeponie gegangen sind. Es war die Ecke mit den Erinnerungen, den Dingen zum Aufheben. Die Ecke mit dem Stubenwagen meiner Babys. Der Karton mit den letzten Resten meines früheren Lebens... Egal...

Sehen wir es positiv: In Zukunft haben wir wieder mehr Platz im Kämmerchen ;-)

*****

Da auch der (noch brauchbare) Inhalt des gesamten Kämmerchens in meinem Nähzimmer verteilt ist, habe ich quasi kein Nähzimmer. Vielleicht habe ich ja deshalb so ein starkes Bedürfnis danach, Möbel herum zu schieben.

*****

Und wenn so eine Dachlawine kurz hinter einem zu Boden donnert, nachdem man gerade die Kinder zur Haustür reingeschoben hat, ist das auch sehr aufregend...

*****

Und überhaupt ist heute ein sonderbarer Tag. Bringen wir ihn zu Ende...




FacettenReich 21.01.2013, 21.17 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Tagesbild 13/01/15 - Geduld?



Sowas überfordert meine Geduld. Nähen per Hand! Ist nicht meins. In dem Fall waren es nur Knöpfe an einem Anzug (wieso sind die alle gleichzeitig locker?). Mit ein bisschen Martini ging das und ich fand es hübsch zum fotografieren :)


FacettenReich 21.01.2013, 11.59 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Eigentlich!

Eigentlich hatte ich heute einen straffen aber wohl durchdachten Zeitplan. Der scheiterte dann schon das erste Mal am Weckerklingeln. Oder daran, dass der Wecker des wunderbaren Mannes nicht klingelte (huch!). Planänderung: "Ich kann die Kinder jetzt nicht mehr in den Kindergarten bringen." Dann ich. Auch ok.

Dann der Blick aus dem Fenster (Oh! Schneeschippen! Juhu!). Nachdem die Kinder im Kindergarten waren, schippte ich Schnee. Vor drei Häusern. War ja grad dabei. Danke innerlich den weltbesten Nachbarn, die das offensichtlich in aller Herrgottsfrühe schon mal getan hatten.

Und irgendwie fehlen mir nun zwei Stunden. Aber ich muss jetzt den vom Kind bestellten und bei unseren Nachmittagsgästen schon heftig beworbenen Schokoladenkuchen backen. Auch gut. Vermutlich werden die Gastkinder gar nicht merken, dass nur gesaugt und nicht gewischt ist. Und dass sich die Wäsche im Keller stapelt. Und dass meine Haare nicht gewaschen sind. Und und und...

(nein, bloggen kam im Zeitplan eigentlich auch nicht vor *g*)

(ich versuche es morgen nochmal mit einem wohl durchdachten Zeitplan...)


FacettenReich 17.01.2013, 11.07 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Tagesbild 13/01/08 - Filmabend



Wir dürfen diesen Service drei Monate kostenlos testen und das ist der erste Film, den wir heute bekommen haben. Der Liebste glaubt ja noch, wir würden am Ende der drei Monate wieder aussteigen. Ich jedoch bin ziemlich begeistert ;-)

Heute Abend dann also Bügelbergbezwingung mit James Bond!


FacettenReich 08.01.2013, 17.02 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2018
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Herz